Programm so bunt wie der Herbst
Anna Oestreich will mit einer Feuershow beim Martini-Gänsemarkt in Sendenhorst am Samstag, 7. November, die Besucher begeistern.

Am Samstag, 7. November, wird Bürgermeister Berthold Streffing mit dem Vorsitzenden des Gewerbevereins, Hermann Stadtmann, um 13 Uhr das Marktgeschehen eröffnen. Dabei sein wird die Gänseliesel Kim Keppler, die die Besucher mit selbstgebackenen Plätzchen begrüßen wird. Eine Gruppe von Hobbykünstlern um Ulla Florien bereichert den Markt seit seiner Premiere 2001 und ist auch in diesem Jahr wieder im Künstlerzelt auf dem neu gestalteten Marktplatz präsent. Auf der Marktmeile steht dann vor allem das Kulinarische im Vordergrund. Die Sendenhorster Karnevalsgesellschaft „Schön wär‘s“ wird wieder mit ihrer Kaffee- und Kuchenbar vor Ort sein. Die Marktbesucher können sich auf einiges freuen.

„Die Küche zu Hause, kann beruhigt kalt bleiben“, macht Lena Voges vom Sendenhorster Gewerbeverein Werbung für den Martini-Gänsemarkt. Rindfleisch mit Zwiebelsauce, Grünkohl, Reibeplätzchen, Champignons und vieles mehr werde angeboten. Sicher sei für alle das Passende vorhanden. Für die Kleinen dreht sich das Kinderkarussell, sie können sich lustige Gesichter schminken lassen und im Zelt der Pfadfinder Stockbrot auf offenem Feuer rösten.

Am Sonntag, 8. November, treffen sie den bekannten Clown „Bunte Socken“ wieder, der auf seine amüsante Art beim „Walking Act“ Groß und Klein unterhalten will. Auch die Stände auf der Meile präsentieren viele trendige Sachen sowie Dekoratives für Haus und Garten. Liebevoll Gestaltetes für ein gemütliches Zuhause, Holzarbeiten wie beispielsweise die Silhouetten von Sendenhorst, Lichterketten, Scherenschnitte, Edelsteine und Schmuck aus Muranoglas können bewundert und erworben werden.

Praktisches wie Körnerkissen, Wolle, Kräuterbonbons, Tupperware, Hunde-Accessoires sind ebenso im Angebot der Marktbeschicker enthalten.

Am Samstag ab 18.30 Uhr erwartet die Besucher vor der Kirche noch ein besonderer Höhepunkt.

SOCIAL BOOKMARKS