Sänger pflegen tiefe Freundschaft
Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Sendenhorst und Kirchberg im Erzgebirge erhielt der Kolpingchor Sendenhorst am Wochenende Besuch vom Männerchor „Rödeltal“ aus Kirchberg.

Es sei eine sehr besondere Beziehung, die sich zwischen den beiden Männerchören aus Kirchberg und Sendenhorst entwickelt habe, heißt es in einer Mitteilung.

Im Jahre 1992, kurz nachdem die westfälisch-sächsische Städtepartnerschaft besiegelt worden war, kam es zu einer ersten persönlichen Kontaktaufnahme zwischen den Chören. Eine Delegation des Sendenhorster Kolpingchores fuhr damals nach Sachsen – 20 Jahre sind seitdem vergangen.

Seitdem finden in großer Regelmäßigkeit gegenseitige Besuche statt. Inzwischen sind sogar Freundschaften zwischen den beiden Chören und einzelnen Familien entstanden.

Nach dem Empfang im Haus Siekmann fuhren die Kirchberger Sänger am zweiten Tag in die Kreisstadt Warendorf. Dort fand eine Besichtigung des Landgestütes statt. Auch die historische Altstadt Warendorfs wurde mit Interesse besichtigt. Am Nachmittag trafen sich alle in Sendenhorst zum Swing-Golf beim Landhotel Bartmann.

Das sportliche Kräftemessen fand am Abend seine musikalische Fortsetzung. Die Kirchberger Sänger unter ihrem Liedermeister Gerhard Zuber und auch Sänger des Kolpingchores unter Leitung von Heinz Braunsmann legten sich mächtig ins Zeug.

Bei der Abfahrt am dritten Tag stellten die Sänger klar, dass man die Freundschaft weiter pflegen wird.

SOCIAL BOOKMARKS