Seine Musik berührt die Zuhörer sehr
Als Ausnahmegitarrist gilt Falk Zenker.

Am Sonntag, 11. November, ab 17 Uhr kommt er zu einem Solokonzert ins Haus Siekmann in Sendenhorst.

Mit magischen Klängen voller Fantasie, Rhythmus und Imagination verzaubere Falk Zenker sein Publikum, mit Musik, die vertraut erscheine und gleichzeitig ganz neu und unverwechselbar sei, heißt es in einer Ankündigung.

Gefärbt sei die Musik von Klassik, Flamenco, Jazz, Mittelalter und Exotik. Die Musik berühre tief und entführe weit.

Falk Zenker wurde 1967 in Mittweida/Sachsen geboren. Er studierte Konzertgitarre und Jazz (Weimar), beschäftigte sich mit Flamenco (Andalusien) und Weltmusik, mittelalterlicher Musik (Benediktinerabtei Plankstetten) und elektroakustischer Musik (Weimar).

Der Eintritt beträgt 15 Euro. Karten sind im Vorverkauf erhältlich in Sendenhorst  beim Förderverein Haus Siekmann, Telefon 02526/950564.

SOCIAL BOOKMARKS