Sendenhorst zeigt die schönsten Seiten
Die neuen Postkarten aus Sendenhorst und Albersloh stellten vor (v. l.) Nicole Deters (Buchhandlung (Ebbeke), Magdalene Voges (Haushaltswaren Voges), Birgitta Hesselmann-Adolph (Geschenk und Kunstgewerbe Albersloh) Ursula Jaspert (Blumenstübchen Jaspert), Bürgermeister Berthold Streffing, Markus Uhlenbrock (Autohaus Breul Albersloh), Sabrina Elkmann (Stadt) und Gerd Friedrich (Hobbyfotograf).

Bilder von Ausflugszielen wie den Werse-Rad-Weg oder den Bürgerwald am ehemaligen Hof Schmetkamp können so von Touristen in die Heimat verschickt oder auch als Erinnerung gesammelt werden.

Bürgermeister Berthold Streffing wies darauf hin, dass passend zum „German Acappella Bundescontest“ in der Stadt der Stimmen nun Postkarten mit stimmungsvollen Eindrücken zum Versenden oder Sammeln bereitstünden.

Ein weiterer Schwerpunkt bei der Erstellung der Postkarten wurde auf die Motive des St.-Josef-Stifts gelegt. Das Fotomaterial der Postkarten stellten unter anderem die Firma Gassner, Cordula Gunnemann, das St.-Josef-Stift, Wiltrud Ludt aus Duisburg und insbesondere der Sendenhorster Gerd Friedrich bereit.

Zum Stückpreis von 40 Cent sind die Karten ab sofort in folgenden Stellen erhältlich: Sendenhorster Rathaus, Verwaltungsnebenstelle in Albersloh, Anne’s Cafe im St.-Josef-Stift, Blumenstübchen Jaspert, Tabakwaren Garella-Harig, Buchhandel Ebbeke, Fotodrogerie Gunnemann, Haushaltswaren Voges, Zweirad Brandhove, Geschenk und Kunstgewerbe Hesselmann, Tankstelle am Autohaus Breul, Hotel Geschermann und Hotel zur Post.

SOCIAL BOOKMARKS