Sendenhorster planen Fahrt nach Sachsen
Zur Vorbereitung der Gemeindefahrt haben sich (v. l.) Dieter Voß, Dr. Reinhard Fricke, Ursula Voß, Waltraut Fricke, Pfarrer Manfred Böning, Hannelore Rehsöft, Horst Rehsöft und die Kirchberger Gäste Pfarrer Matthias Hecker, Frau Riedel und Herr Rothenberger getroffen.

Mit mehreren Kleinbussen werden sich Gemeindeglieder aus Sendenhorst und Vorhelm von Freitag, 7. Oktober, bis Sonntag, 9. Oktober, auf den Weg machen. Waltraud und Reinhard Fricke sowie Pfarrer Matthias Hecker (Kirchberg) sind für die Gestaltung des Programms verantwortlich, zu dem unter anderem eine eintägige Erzgebirgs-Rundfahrt, die Teilnahme am Gemeindefest und Gespräche mit den Kirchberger Gemeindegliedern gehören.

Pfarrer Böning möchte besonders Konfirmanden mit ihren Eltern und Jugendliche für die Teilnahme an der Fahrt ansprechen, die so das Leben im Bundesland Sachsen kennenlernen können. Die Fahrt werde sehr preisgünstig gestaltet, heißt es in der Mitteilung. In Kirchberg würden sowohl Privatquartiere wie auch günstige Hotelzimmer zur Verfügung gestellt.

Genauere Informationen und der Programmablauf sind im Sendenhorster Gemeindebüro, Tel. 02526/ 1425, erhältlich. Zur Vorbereitung sei eine baldige Anmeldung für die Fahrt notwendig, heißt es in der Mitteilung weiter.

SOCIAL BOOKMARKS