Sowieso-Stadtfest lockt
Das Programm des Stadtfestes Sowieso stellten die Veranstalter am Montag vor. Das Bild zeigt (hintere Reihe, v. l.) Marie Müller, Rieke Schweer und Renate Heßeler (alle Muko) sowie (vordere Reihe, v. l.) Roland Klein (stellvertretendes Vorstandsmitglied Sparkasse Münsterland Ost), Claus Fronholt (Filialdirektor Sparkasse Sendenhorst), Matthias Greifenberg (Muko-Vorsitzender), Uli Pöttken (Liveclub Titanic), Jürgen Mai (Stadt Sendenhorst) und Markus Wohlgemuth (Moderator).

Das seit mehr als 20 Jahren ausgerichtete musikalische Wochenende in der Stadt der Stimmen wird wie bereits in den vergangenen Jahren eine große Bandbreite für Jung und Alt zu bieten haben.

Den Auftakt am Freitag, 12. September bieten abends ab 19.30 Uhr die Musikgruppen, die aus der Muko entstanden sind. Projekte wie „Hits mit Oldies und Kids“ wurden vermischt mit der Musikgruppe „Endlich Freitag“, die mit aktuellen Coverhits und Stücken der vergangenen Jahrzehnten ihr Publikum begeistern werden.

Matthias Greifenberg verspricht ein gemischtes Gute-Laune-Programm, das nach „The Souljäckers“, Björn Alberternst“ und „Rocktool“ zum musikalischen Wochenende einlädt.

Folk, Rock und Pop gibt es am Samstagabend mit dem Auftakt von „Schallermann“. Die Sänger Mar und Peter werden für gute Laune und Spaß sorgen, der beim anschließenden Rudelsingen mit Tobias Sudhoff vom Publikum erwünscht ist. Hier werde sich zeigen, wie sangesfreudig die Bewohner der Stadt der Stimmen seien, denn mitsingen könne jeder, erklärte Matthias Greifenberg. Unterstützung gebe es mit der Texthilfe auf der Leinwand.

Die Gruppe „Home to Paris“ wird den Samstagabend verabschieden. Der dritte und letzte Stadtfesttag am Sonntag, 14. September, steht ganz im Rahmen des Familienprogramms. Schülerbands präsentieren auf der Bühne ihre Lieder, Kinder aus allen Kindertagesstätten wollen gemeinsam singen, die Abteilungen des Tanzsports präsentieren ihre Tänze und das Kindertheater wird für gute Laune sorgen. Mit Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl sowie mit Kinderschminken und dem Spielmobil werde für die Unterhaltung der kleinen Besucher ebenfalls gesorgt sein, kündigt das Muko-Team mit Vorfreude auf das Stadtfest an.

„Das Sowieso-Stadtfest wird sowieso gut“, lobte Roland Klein, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Münsterland Ost. Mitgebracht hatte er das Versprechen der Sparkasse, das Sowieso-Stadtfest bis mindestens zur Feier des 25-jährigen Bestehens weiterhin finanziell zu unterstützen.

SOCIAL BOOKMARKS