Stromausfall in Sendenhorst nach Unfall
Bild: Feuerwehr
In Sendenhorst hat es am Sonntag einen schweren Unfall gegeben. Dabei wurde ein Mann schwer verletzt.
Bild: Feuerwehr

Wie es weiter hieß, sei der Wagen danach auf einen Acker geschleudert und schließlich gegen einen Strommast geprallt. Das Auto kippte auf die Seite, der Fahrer wurde schwer verletzt.

Mast droht umzustürzen 

Der Mast wurde laut Polizeibericht beim Aufprall stark beschädigt, wodurch im Umkreis von rund 2,5 Kilometern zwischenzeitig der Strom ausfiel. Der Mast drohte zunächst umzustürzen und musste von einer Fachfirma gesichert werden.

Der 27-Jährige kam ins Krankenhaus, die Stromversorgung wurde provisorisch wieder eingerichtet. Die Unfallstelle an der L520 blieb über mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei beziffert den entstandenen Schaden auf rund 56.000 Euro.

Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen. Nach ersten Einschätzungen der Polizei sei möglicherweise die regennasse Fahrbahn Grund für den Unfall gewesen.

SOCIAL BOOKMARKS