Sturz: Reiterin schwer verletzt
Schwere Verletzungen hat sich eine Reiterin bei einem Unfall in Sendenhorst zugezogen. Die junge Frau musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Die Feuerwehr Sendenhorst wurde nach eigenen Angaben am Mittwochabend gegen 18.45 Uhr zu dem Reitunfall gerufen. Dieser hatte sich im Sudfeld in Sendenhorst ereignet. Laut Angaben der Feuerwehr war die junge Reiterin von einem Pferd gestürzt und zog sich schwere Verletzungen zu. Deshalb sei der Einsatz des Rettungshubschraubers aus Dortmund erforderlich gewesen, um die verletzte Reiterin in ein Krankenhaus nach Hamm-Heesen zu transportieren, heißt es im Einsatz-Bericht der Sendenhorster Feuerwehr.

Polizei schließt Fremdeinwirkung aus

Die Polizei schließe eine Fremdeinwirkung aus, teilt Sprecher Martin Schnafel mit. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst und sicherte die Hubschrauberlandung ab. Im Einsatz befanden sich drei Fahrzeuge der Feuerwehr Sendenhorst, der Notarzt aus Telgte, die Polizei sowie der Rettungshubschrauber.

SOCIAL BOOKMARKS