Waltraut Wuttke für Engagement geehrt
Bei der Feier zum 40-jährigen Bestehen der Frauengruppe im Sendenhorster Kleingartenverein  Zur Rose  ist die Vorsitzende Der Frauengruppe, Waltraut Wuttke, geehrt worden. Das Bild zeigt (v. l.) SchriftführerRudi Terberl, Kassiererin Karin Stratmann, Waltraud Wuttke, Helmut Jarosch, Vorsitzender des Kleingartenvereins, und sein Stellvertreter Hubert Klar.

Die viele Arbeit in Vereinen und anderen Organisationen wäre nicht zu bewältigen, wenn nicht ehrenamtlich tätige Frauen und Männer diese übernähmen – und damit für einen reibungslosen Ablauf im Vereinsleben sorgen würden. Viele Vereinsvorsitzende und Vorstände wissen die Arbeit dieser Mitglieder zu schätzen, die ihre Zeit in eine Vereinsarbeit stecken. So ist es auch seit vielen Jahren im Kleingärtnerverein „Zur Rose“, wo viele Mitglieder sich unentgeltlich dem Verein zur Verfügung stellen. Ohne diese Arbeitsleistung könne ein Vereinsleben gar nicht stattfinden, da eine finanzielle Entschädigung für einen kleinen Verein wie den der Kleingärtner nicht zu stemmen sei, heißt es in einer Mitteilung.

Seit 40 Jahren ist die Frauengruppe im Sendenhorster Kleingärtnerverein bereits aktiv. Dieses Jubiläum hat sie jetzt im Vereinsheim an der Telgter Straße gefeiert. Die Frauen übernehmen vielfältige Aufgaben wie beispielsweise die Herstellung und den Verkauf von Kaffee und Kuchen beim Sommerfest, die Bewirtung bei Gemeinschaftsarbeiten, das Binden von Mai- und Adventskränzen. 1978 von Klara Rosendahl gegründet, übernahm 1983 Waltraud Wuttke den Vorsitz und hat ihn seitdem inne.

Auf Anregung der Stadt Sendenhorst wurde Waltraud Wuttke anlässlich des 40-jährigen Bestehens die Ehrenamtskarte des Landes NRW verliehen und ihre ehrenamtliche Arbeit gewürdigt. In der Urkunde heißt es: „Mit der Ehrenamtskarte möchten die Landesregierung und die teilnehmenden Kommunen ihre Wertschätzung für die Menschen ausdrücken, die sich in überdurchschnittlichem zeitlichem Umfang ehrenamtlich engagieren.“ Die Ehrenamtskarte beinhaltet viele Angebote und Vergünstigungen in den Kommunen sowie im Land NRW.

Vorstand und Gäste der Jubiläumsfeier hätten Waltraud Wuttke Glückwünsche ausgesprochen. Sie hofften, dass die Geehrte noch viele Angebote in Anspruch nehmen und dem Verein weitere Jahre ihre Dienste und Arbeit zur Verfügung stellen könne, heißt es in der Mitteilung weiter.

SOCIAL BOOKMARKS