Abrissbagger rollt in den Ortskern
Bild: Grünebaum
Die Abrissbagger können am Grundstück Wenkerstraße 6 anrollen, wenn der Rat am Mittwoch, 11. Mai, zustimmt.
Bild: Grünebaum

Die Gemeinde hat das Grundstück bereits gekauft und kann darüber frei verfügen. Am 17. März wurde das Eigentum grundbuchlich umgeschrieben. Bürgermeister Christian Thegelkamp betonte, die innerörtliche Entwicklung Schritt für Schritt angehen zu wollen. Im Augenblick gebe es noch keine Investoren-Lösung für das Grundstück. „Es ist aber sinnvoller, ein geräumtes Grundstück auf vernünftigem Niveau anzubieten“, machte er deutlich. Er pochte genauso wie die Fraktionsvorsitzenden darauf, möglichst schnell ein Nachfolgekonzept zu entwickeln.

Auf Anregung von Bernd Marx (SPD) zog der Hauptausschuss in Betracht, die frei werdende Fläche als Parkplatz zu nutzen. In einem ersten Schritt soll der Bereich mit Schotterrasen befahrbar gemacht werden. Ulrich Bösl (CDU) dachte außerdem langfristig an eine planungstechnische Einbeziehung in den Umbau der Wenkerstraße.

Obwohl das Gebäude durch Gemeindemitarbeiter aufgeräumt worden ist, befinde es sich weiterhin in einem unansehnlichen Zustand, hält die Gemeinde in der Beschlussvorlage fest. Zeitnah soll daher der Abriss angegangen werden. Fest steht: Der Ortskern Waderslohs wird sich durch die Arbeiten an der Wenkerstraße und am Dreischenhoff nachhaltig verändern.

SOCIAL BOOKMARKS