Alkoholisiert gegen einen Baum geprallt
Das Auto blieb nach dem Unfall auf der Seite liegen.

Nach Angaben der Polizei war der Mann zum Zeitpunkt des Unfalls gegen 9.25 Uhr bereits alkoholisiert, als er mit einem blauen Dacia Sandero auf der Lippstädter Straße in Richtung Ortskern unterwegs war. In Höhe der Einmündung des Plattenkämpenwegs geriet er vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in der dortigen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn.

Dacia kippt auf Fahrerseite

Beim Gegenlenken verlor er die Gewalt über den Kleinwagen und geriet damit nach rechts von der Straße. Der Dacia kippte auf die Fahrerseite und prallte schließlich gegen einen Baum, ehe er liegenblieb.

Löschzug Liesborn wird tätig

Nach den ersten Notrufen bei der Kreisleitstelle der Feuerwehr in Warendorf wurden die Löschzüge Wadersloh, Liesborn und Göttingen alarmiert, weil der Fahrer eingeklemmt sein sollte. Diese Meldung wurde aber wenig später korrigiert, sodass lediglich der Löschzug Liesborn mit rund zwei Dutzend Feuerwehrleuten an der Einsatzstelle tätig wurde. Ferner wurden der Wadersloher Rettungswagen und das Notarzteinsatzfahrzeug aus Oelde an die Unfallstelle gerufen – auch ihre Besatzungen mussten nicht weiter tätig werden und konnten schnell wieder einrücken.

Polizei misst Promillewert von 1,34

Die Feuerwehrleute unterstützen die Polizei bei der Straßensperrung, säuberten später die Fahrbahn und kümmerte sich um ausgelaufene Betriebsstoffe. Nachdem die Polizeibeamten bei dem Fahrer deutlichen Alkoholgeruch festgestellt hatten, wurde ein Promillewert von 1,34 gemessen und eine Blutprobe angeordnet.

Schaden liegt bei 10 000 Euro

Das Auto musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf rund 10 000 Euro. Nach rund 70 Minuten konnte die Straßensperrung wieder aufgehoben werden.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.