Alte Ortsansichten faszinieren
Bild: Ewald
Viel zu sehen und vor allem zu vergleichen gab es gestern Mittag bei der Eröffnung der Ausstellung mit alten Ansichtskarten von Wadersloh im Foyer der Geschwister-Scholl-Realschule.
Bild: Ewald

Zahlreiche Interessenten waren gekommen, um sich die Postkarten, die etwa ab dem Jahre 1900 Grüße aus dem kleinen Dorf im Münsterland in alle Welt transportierten, zu beschauen und sie mit Fotografien aus der heutigen Zeit zu vergleichen.

Während die alten Ansichtskarten der Sammelleidenschaft des gebürtigen Waderslohers und jetzt in Lippstadt wohnenden Günter Wachsmann zu verdanken sind, hatte sich Herbert Fortmann auf Spurensuche begeben, um alte und neue Ansichten zum Vergleich zu präsentieren.

Herzliche Worte des Dankes, verbunden mit kleinen Präsenten, richteten sowohl der Vorsitzende des Heimatvereins als auch der Bürgermeister an Günter Wachsmann, der diese Ausstellung erst möglich gemacht hat. Bevor sich die Anwesenden mit der Ausstellung befassten und gegenseitig ihre Erinnerungen austauschten und auffrischten, stießen sie gemeinsam auf ein gutes Gelingen des Jubiläumsjahres an.

Gestiftet wurde dieser Umtrunk vom Hotel Bomke, dessen Team sich den ganzen Tag um die Bewirtung der Gäste zur Jubiläumseröffnung sorgte.

SOCIAL BOOKMARKS