Berief übernimmt GmbH aus Bochum
Bild: Brüggenthies
Auf der Technikmesse Anuga Food Tec präsentierte Theodor W. Berief die Produktneuheiten seiner Firma. Mit der Übernahme der PWR Pack GmbH festigt der Diestedder Unternehmer  seine Marktposition. Berief übernimmt ab sofort den Vertrieb und Service von Produkten des niederländischen Herstellers PWR Pack B.V. im deutschsprachigen Raum.
Bild: Brüggenthies

Im Rahmen der Technologiemesse „Anuga Food Tec“ in Köln hat Geschäftsführer Theodor W. Berief die Übernahme bekanntgegeben. Die bisher im Ruhrgebiet angesiedelte PWR Pack Vertriebs-GmbH ist die deutsche Niederlassung des niederländischen Unternehmens PWR Pack B.V., das sich auf die Entwicklung und Produktion von Automatisierungslösungen in der Lebensmittelindustrie spezialisiert hat. Im Ruhrgebiet wurde bisher der Verkauf der Anlagen abgewickelt, eine Aufgabe, die ab sofort von Diestedde aus gelenkt wird.

„Mit der Übernahme besetzt Berief in Deutschland einen Nischenmarkt im Bereich der Lebensmittelindustrie“, ist sich Theodor W. Berief sicher, „denn durch den Zukauf werden wir künftig alles aus einer Hand bieten können.“ Der Beitrag aus Diestedde zu der Zusammenarbeit mit PWR besteht in der langjährigen Erfahrung des Unternehmens in der Prozesstechnik: „PWR suchte nach einem Partner, der nicht ausschließlich Kompetenzen auf dem Gebiet der Verpackung, sondern auch in der Prozesstechnik hat. Wir sind in Diestedde somit zukünftig nicht nur eine Schnittstelle, sondern werden auch neue Zuführsysteme für die PWR Pack B.V. entwickeln, die weltweit vermarktet werden“, freut sich Theodor W. Berief auf die Zusammenarbeit mit dem niederländischen Partner.

Durch den Zukauf der Bochumer Vertriebsgesellschaft stärkt Berief seine Marktposition insbesondere im Preissegment von kleinen und mittelständischen Unternehmen, wie Backwaren-, Süßwaren-, Convinience- und Fertigmenüindustrie, und besetzt damit im deutschsprachigen Raum eine Marktnische.

Gleichzeitig ist die Übernahme ein Bekenntnis zum Standort, denn die PWR Pack GmbH wird ihren Firmensitz vom Ruhrgebiet ins Münsterland verlegen. Für die rund 50 Mitarbeiter bei Berief gibt es viel zu tun: Der Vertrieb, Service und die Infrastruktur im Werk an der Langen Straße werden neu aufgestellt, damit die Ingenieure auch in Zukunft die hochkomplexen Industrieanlagen für die Lebensmittelproduktion entwickeln können. Langfristig soll auch die Produktion durch den Ausbau des Vertriebs profitieren.

SOCIAL BOOKMARKS