Bunte Nistkästen verschönern Sinnespark
Foto: Steinhoff
15 Nisthilfen für den Sinnespark hat der Hegering Liesborn-Diestedde gestiftet. Sie wurden von Bewohnern des St.-Josef-Hauses bemalt und werden jetzt im Park aufgehängt. Das Bild zeigt (hinten, v. l.) Heinrich Austerhoff, Marvin Geßner und Philipp Hoberg vom Hegering Liesborn-Diestedde sowie (vorne, v. l.) die Bewohner Guido Wamper und Bünyamin Usal mit Luisa Vechtel, die die Malaktion begleitet hat.
Foto: Steinhoff

Jetzt hängen sie an den Bäumen im Sinnespark und sollen vor allem den Kohl- und Blaumeisen Unterschlupf- und Nistmöglichkeiten bieten. Die Vögel wiederum helfen beim Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner. Dessen Larven und Raupen stehen auf ihrem Speiseplan – aber nur, so lange die noch nicht ihre Brennhaare gebildet haben, die beim Menschen starke allergische Reaktionen hervorrufen können.

 „Im vergangenen Jahr haben wir 50 Kästen an den Eichen entlang der Wander- und Radwege angebracht“, berichtete Marvin Geßner von der Initiative des Hegerings Liesborn-Diestedde gegen den Eichenprozessionsspinner. Gemeinsam mit Heinrich Austerhoff und Philipp Hoberg war er am Mittwoch im Sinnespark zu Gast. Silvia Keggenhoff, Annette Neu, Leitung „Besondere Wohnformen“, Mitarbeiterin Luisa Vechtel sowie die Bewohner Guido Wamper und Bünyamin Usal berichteten von der gelungenen Malaktion im Haus. „Wir haben hier demnächst wieder unsere Bienenstöcke, es wurden neue Bäume gepflanzt, und auch eine Blühwiese ist eingesät worden“, betonte Silvia Keggenhoff im Gespräch mit den Gästen den naturnahen Charakter des Sinnesparks. Die Nistkästen-Aktion komme daher wie gerufen.

Insgesamt 250 Nistkästen haben die Jäger selbst angefertigt. Sie sollen an Privatpersonen verkauft und an geeigneten Stellen in der Natur angebracht werden.

Wer einen der Nistkästen für 15€Euro kaufen möchte, kann einfach eine Mail an hegering-liesborn-diestedde@austerhoff.com schicken.

SOCIAL BOOKMARKS