CDU-Ortsunion feiert runden Geburtstag
Bild: Husmann
Ein Prosit auf den runden Geburtstag: Auf 70 Jahre Ortsunion Wadersloh stießen am Dienstagabend in der Gaststätte „Seuten Titt“, (v.l.) Thorsten Gövert, Ortsunions-Vorsitzender, der CDU-Bundestagsabgeordnete Reihhold Sendker und Landtagsabgeordneter Hennigen Rehbaum mit Mitgliedern an
Bild: Husmann

Im Sommer 1945, das genaue Gründungsdatum ist nicht mehr bekannt, trafen sich dort die ersten Mitglieder. Maßgeblichen Anteil an der Gründung hatte der frühere Reichstagsabgeordnete Franz Bornefeld-Ettmann, der auch der erste Vorsitzender der CDU-Ortsunion Wadersloh wurde.

Ihre 70-jährige Geschichte, aber auch die aktuelle politische Lage in Deutschland und der Welt nahmen am Dienstagabend die Mitglieder in den Blick. Zwar waren nur wenige zur Geburtstagsfeier gekommen, sie hörten jedoch von Reinhold Sendker, CDU-Bundestagsabgeordneter, und Henning Rehbaum, CDU-Landtagsabgeordneter, das Neueste aus Berlin und Düsseldorf sowie klare Bekenntnisse zu den unterschiedlichsten politischen Themen. Auch für eine Diskussion blieb im Anschluss noch Zeit.

Hinter dem Pult, an dem Thorsten Gövert, Vorsitzender der CDU-Ortsunion Wadersloh, die Parteikollegen begrüßte, war als Zeichen der Solidarität mit Frankreich die Landesflagge angebracht. Gövert ging in seiner Begrüßung auf die brutalen Anschläge von Paris ein und betonte, wie wichtig es sei, den Kampf gegen den Terror zur unterstützen. Außerdem richtete er das Augenmerk auf den Gründungsaufruf der CDU in Berlin vom 26. Juni 1945, worin die christlichen, demokratischen und sozialen Kräfte beschworen werden.

Das C im Namen der Partei stellte auch Reinhold Sendker in seiner Festansprache besonders heraus und erhielt dafür viel Zuspruch von den Mitgliedern. Er betonte die Stärke der christlichen Grundwerte vor allem mit Bezug auf die Flüchtlingssituation und machte deutlich, dass diese gerade zur Zeit noch stärker herausgehoben werden müssten.

SOCIAL BOOKMARKS