Die ganze Gemeinde ist verzaubert
Bild: Edelkötter
Was für eine Party: Die Frauen hatten gestern im Wadersloher Rathaus das Sagen und zogen mit ihrer guten Laune alle mit.
Bild: Edelkötter

„Denn“, sagt Obernarr Werner Tyrell, „es wird der längste Zug unserer Geschichte werden, und wir stürmen zum elften Mal das Rathaus.“

Kurz nach 12.11 Uhr waren die Narren in Wadersloh vorgefahren. Bürgermeister Thegelkamp hieß sie fröhlich willkommen, nichts ahnend, was ihm noch für Prüfungen bevorstehen sollten. Die Jecken wiederum zuckten gleich hinter der Eingangstür zurück. Das Gebäude war mit magischem Zauber geschützt, denn die Frauen aus der Verwaltung hatten das Rathaus in Schloss Hogwarts verwandelt und ihren Chef zum großen Zauberer Albus Dumbledore ernannt. Doch die Liesborner Narren haben nicht nur ein Rezept für Heiterkeit, sondern auch eins gegen Harry Potter und Co. – und blitzschnell kam ihnen der Rathausschlüssel entgegengeschwebt.

Mit der Macht in Händen, knüpften sie sich den ersten Bürger der Gemeinde vor. Kein Gegenkandidat bei der Bürgermeisterwahl? Das kann doch nicht sein, murrten sie. Ist der Mann denn überhaupt für eine weitere Amtszeit geeignet? Im olympischen Fünfkamp musste das Christian Thegelkamp beweisen. Der Verwaltungschef boxte gegen einen ganz speziellen Gegner, fischte gegen Norbert Morfeld in einer Schüssel voller Wasser nach Stimmen, warf mit dem Dartpfeil einen geeigneten Standort fürs Feuerwehrhaus aus und hüpfte als Strafe für das Mülldesaster im Jutesack durch sein Reich. Zum Schluss blieb den Rosenmontagsfreunden nur eins übrig: Unter lautem Helau bescheinigten sie dem Bürgermeister die Reife für eine neuerliche Kandidatur. „Ich bin begeistert. Was die Frauen auf die Beine stellen und was sie für die Gemeinschaft in der Verwaltung tun, ist einmalig“, schwärmt Thegelkamp.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.