Eispalast kann Narren nicht stoppen
 Bilder: Edelkötter
Hier ist Waderslohs Bürgermeister Christian Thegelkamp noch siegessicher.

Bilder: Edelkötter

Das Eis schmolz, die Narren hatten leichtes Spiel bei der Machtübernahme. Bürgermeister Christian Thegelkamp überließ ihnen nahezu ohne Gegenwehr den Rathausschlüssel – wohl wissend, dass sich die Gemeinde für fünf Tage in ein jeckes Königreich verwandeln wird.

Im Gänseschritt
zur Macht

Pünktlich um 12.11 Uhr waren die Liesborner Rosenmontagsfreunde (Romo-Freunde) ins Rathaus gestapft – völlig harmlos im Gänseschritt. Bürgermeister Thegelkamp ließ sich davon blenden und hieß das Narrenvolk auch noch herzlich willkommen. In einer kurzen und gereimten Ansprache blickte er auf ein erfolgreiches 2018 zurück. Die Zukunft, seufzte er, könnte so schön glitzernd sein, wenn da nur das leidige Thema „Klassenbildung an der Grundschule“ nicht wäre. Hilfesuchend wandt er sich an das närrische Dreigestirn. Habt ihr eine Lösung parat?

Orden statt Schützenkrone

Doch Werner Tyrell und seine Mannen winkten ab. „Das Grundschulthema lassen wir heute unberührt, da es sehr viele Emotionen schürt“, reimten sie stattdessen und zauberten einen Orden aus ihrem Alu-Koffer. „Wenn Schützenfeste sind in unserer Region, da ist der Christian auf geheimer Insignien-Mission“, wussten sie. Nur: In Liesborn sei der Bürgermeister bislang stets leer ausgegangen. Zum Trost spendierten sie ihm den Kronenorden. Weitere Auszeichnungen verliehen die Romo-Freunde an Norbert Morfeld (Kämmerer), André Stefanizzi (Gebäudemanagement) und die Romo-Funken. Und die Eisprinzessinnen? Die feierten im Foyer.

Die Idee zum glänzenden Motto hatte Jutta Berkensträter. Bei der Umsetzung hatten die Frauen freie Wahl – aber nur sie. Die Männer der Verwaltung erhielten ihre Kleiderordnung per Mail diktiert. Daher hatten sich Bürgermeister, Kämmerer und Co. gestern brav in Schneemänner verwandelt.

SOCIAL BOOKMARKS