Feierliche Klänge aus vielen Kehlen
Von Elena Potthast-Borisovets begleitet, liefen Kinder-, Jugend- und Kirchenchor gemeinsam zu Hochform auf.

Was die Gäste in der Kirche St. Margareta erleben durften, war nicht nur Genuss pur, sondern auch das Gesamtwerk von Musikern völlig unterschiedlicher Generationen. Die Auftaktveranstaltung aus Anlass des 125. Jahrestags der Kirchweihe sollte ob der stimmungsvollen, wechselnden Illumination des Kirchenraums, programmiert von Christian Kellner und Sebastian Nowak, zudem ein besonderes Erlebnis werden.

Den Auftakt bei der Mischung aus getragener geistlicher Musik, beschwingten, leichten Kirchenlieder und Melodien aus Pop und Rock gestaltete Dr. Elena Potthast-Borisovets. Die Kantorin ließ die Stockmann-Orgel voll zur Entfaltung kommen. Völlig fasziniert verfolgten danach selbst die Jüngsten unter den Zuhörern in der Kirche die von Kammer- und Jugendchor bezaubernd vorgetragene „Kölner Pueri-Cantores-Messe“ aus der Feder von Hans André Stamm.

Hingebungsvoll gestalteten zudem die Band „Jugendo“ unter Leitung von Christian Berhorst und Dominik Potthast sowie Kirchenchor und Kinderchor, dirigiert von Elena Potthast-Borisovets, die fast 90 Minuten währende musikalische Reise zum Innehalten. Dass Pfarrer Martin Klüsener mit zur schönen Stimmung des Konzerts beitrug, löste Begeisterung aus. „One of us“ von Joan Osborn, von ihm interpretiert auf der Gitarre, lud zum leisen Mitsummen ein.

Beim Finale stimmten schließlich alle Chöre mit den Konzertgästen aus der ganzen Region in das „Lied der Gemeinde St. Margareta“ ein. Rauschender Beifall war der Lohn für alle, die zum Gelingen der geistlichen Abendmusik beigetragen hatten.

Die Illumination von St. Margareta wird die Wadersloher noch bis zum Festgottesdienst am Donnerstag, 10. Oktober, begleiten. Das Pontifikalamt zum Kirchenjubiläum beginnt um 18.30 Uhr.

SOCIAL BOOKMARKS