Finanzierung für U3-Umbau steht
Die Pläne in der Hand, freuen sich (v.l.) Pfarrer Ralph Forthaus, Einrichtungsleiterin Monika Ottlips sowie Heinz-Gerd Krumtünger und Beate Gausling vom Kirchenvorstand St. Margareta darauf, dass im Mai die Arbeiten für den Umbau der Katholischen Kindertagesstätte St. Margareta beginnen können.

 Ab 2012 kann die Einrichtung ihre Plätze in diesem Bereich also von sechs auf zwölf verdoppeln. Es war der letzte Baustein der Finanzierung, auf den die Kirchengemeinde St. Margareta als Bauträger noch gewartet hat. Vom Bistum Münster und der Gemeinde Wadersloh gibt es jeweils 72 000 Euro, aus den Rücklagen investiert die Kindertagesstätte 236 548 Euro. Die gesamten Kosten für den Umbau belaufen sich auf 596 584 Euro.

„Jetzt kommt endlich Grund hinein.“

Seit 50 Jahren ist die Einrichtung in der Trägerschaft der Pfarrgemeinde St. Margareta. Hier und da sei immer mal wieder etwas angebaut worden, aber das Gesamtkonzept fehle bislang, macht Pfarrer Ralph Forthaus deutlich. „Jetzt kommt endlich Grund hinein“, freut sich Monika Ottlips, Leiterin der Kindertagesstätte und des integrierten Familienzentrums. Zu lange habe man vor allem im U3-Bereich improvisieren müssen.

Zwei Anbauten kommen hinzu

Mitte Mai werden die Arbeiten beginnen. Die Maßnahme soll vor Weihnachten fertig sein. Der Betrieb läuft dabei regulär weiter. Viel passieren soll natürlich in der dreiwöchigen Sommerpause.

Nach einem Plan von Architektin Marie-Theres Luster-Haggeney werden zunächst zwei Anbauten gefertigt. In dem einen wird eine komplette Gruppe untergebracht, der andere umfasst den neuen Essbereich, die Küche und einen Leitungsraum.

Der Eingangsbereich wird wieder dem ehemaligen Foyer angegliedert und ebenerdig sein, sodass der Zugang mit dem Kinderwagen kein Problem mehr darstellen wird.

Im Eingangsbereich befindet sich auch ein Besprechungsraum für das Beratungsangebot des Familienzentrums. Jede Kindergartengruppe wird demnächst auch noch einen separaten Raum zur Verfügung haben, in dem in kleiner Runde gespielt werden kann.

SOCIAL BOOKMARKS