Hubschrauber bringt Verletzten in Klinik
Der bei dem Unfall in Wadersloh schwer verletzte Mann aus Detmold (70) wurde mit dem Hubschrauber in eine Dortmunder Klinik geflogen.

Der Lippstädter war mit seinem VW Golf auf der Bornefelder Straße in Richtung Wadersloh unterwegs und wollte die vorfahrtberechtigte Glennestraße geradeaus überqueren.
Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 69-jährigen Detmolderin, welche mit ihrem Volvo die Glennestraße in Richtung Langenberg-Benteler befuhr. Durch den Zusammenstoß kam der Volvo von der Fahrbahn ab, geriet in den Straßengraben und kam letztlich vor einem Straßenbaum zum Stillstand. Der 70jährige Ehemann der Volvo-Fahrerin wurde als Beifahrer in dem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden. Auf Grund seiner schweren Verletzungen musste er nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Dortmund geflogen werden. Seine Ehefrau, sowie eine weitere 69-jährige Mitfahrerin aus Detmold erlitten bei dem Unfall ebenfalls schwere Verletzungen.

 Sie mussten mit RTW zur stationären Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden. Während der Golffahrer Glück im Unglück hatte und unverletzt blieb, erlitt seine 20jährige Beifahrerin aus Bad Waldliesborn leichte Verletzungen und wurde mit dem RTW zur ambulanten Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Die Unfallstelle musste für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 10.000,- Euro geschätzt.

SOCIAL BOOKMARKS