Jahresfest macht Appetit auf einen Irland-Urlaub
Bild: Brüggenthies
„Morning Dew“ aus Beckum sorgten beim Fest im Haus Maria Regina für die passende irische Stimmung.
Bild: Brüggenthies

Vor allem der traditionelle Tanz und die Musik Irlands standen im Mittelpunkt des Nachmittags. Mit der eindrucksvollen Live-Musik der Beckumer Formation „Morning Dew“ stimmte neben dem festlichen irischen Ambiente im Festzelt auch die musikalische Unterhaltung. Die 2010 gegründete Band ist im Raum Beckum seit zwei Jahren Garant für traditionelle irische Musik. Mit Unterstützung des Chors „Second Voice“ sorgten die Musiker für beste Stimmung.

Ein besonderer Höhepunkt des irischen Nachmittags war der Auftritt von Teresa Spener vom Walburgisgymnasium Menden. Die 16-jährige Schülerin ist Vize-Europameisterin und Drittplatzierte der U17-Weltmeisterschaften im irischen Tanz. Eindrucksvoll brachte die junge Frau dem Publikum den irischen Volkstanz näher.

Neben dem musikalischen Rahmenprogramm hatten sich die Mitarbeiter des Seniorenheims viele weitere kleine und große Überraschungen einfallen lassen. Da Irland auch ein Land mit vielen Schafen ist, folgte Andreas Borghoff aus Wadersloh mit seinen Hütehunden „Rocky“ und „Rambo“ ebenfalls der Einladung nach Diestedde und berichtete von seiner Arbeit als Schäfer.

Was nach der Schur mit der Schafswolle passiert, führte Ursula Meyn-Scheck anschließend an einem Spinnrad vor. Dem Anlass des irischen Fests entsprechend präsentierten Küchenchef Dirk Heitmann und sein Team den Gästen mit traditionellen irischen Speisen einen Ausflug in die kulinarischen Gefilde der grünen Insel. Spätestens nach dem Genuss von „Apple Tart“ (Apfelkuchen), „Irish Stew“ (Rindereintopf) und „Irish Boxty“ (Kartoffelpuffer) waren die Gäste von den Qualitäten der irischen Küche überzeugt.

Zufrieden zeigten sich Ida Knecht und das Team des Seniorenheims mit der abwechslungsreichen Reise zur grünen Insel: „Wir haben unsere Gäste gerne mit auf die Reise aus dem Alltag in die Kultur Irlands genommen.“

SOCIAL BOOKMARKS