Kühe drängeln sich unter Stall-Dusche
Bild: Brüggenthies
Für das Wohl seiner Kühe sorgt Landwirt Johannes Henkelmann höchstpersönlich mit dem Gartenschlauch im Stall.
Bild: Brüggenthies

Und erfuhr dabei, dass in Wadersloh gestern eine „Kuh-Dusche“ in Betrieb genommen wurde. Die hat Johannes Henkelmann auf dem elterlichen Hof eingerichtet. „Wir sind gestern Abend auf die Idee gekommen, weil die Kühe doch ziemlich am Pumpen waren. Die Wohlfühltemperatur einer Kuh liegt bei etwa 15 Grad. Die derzeitigen Temperaturen sind schon sehr kritisch für die Tiere“, erklärt er. Eine schnelle Lösung musste her. Ein Gartenschlauch mit Düse verschaffte kühlende Abhilfe.

Und was den Menschen gut tut, ist auch für die Tiere eine Wohltat. Im Stall auf dem Hof Lütke-Holling Henkelmann herrscht jetzt dichtes Gedränge: Die Brause kommt hervorragend an. „Manche Kühe stehen schon seit mehr als einer Stunde unter der Dusche und fühlen sich pudelwohl“, sagt Johannes Henkelmann. Er selbst sieht für sich allerdings nicht viele Möglichkeiten, der Hitze zu entkommen. Der junge Landwirt steht morgens ein paar Stunden eher auf und versucht, sich möglichst oft im Schatten aufzuhalten und viel zu trinken.

Auch wirtschaftlich machen sich die tropischen Temperaturen bemerkbar, erklärt er. „Bei der Hitze fressen die Kühe weniger und produzieren dementsprechend weniger Milch.“

Diese Beobachtung teilt auch Theo Berlinghoff. Er hält in Liesborn Milchkühe und Mastschweine. Dass die Hitze den Tieren zusetzt, kann er auch im eigenen Betrieb erkennen. Dort kommen die Kühe von der Weide und suchen Schatten unter Bäumen oder im Stall. Insgesamt müsse man jetzt häufiger nach dem Rechten sehen, erklärt er. Und vor allem kontrollieren, ob die Tränken richtig funktionieren.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Wochenend-Ausgabe unserer Zeitung im Wadersloher Lokalteil.

SOCIAL BOOKMARKS