Landjugend braucht Stimmen auf Facebook
Eine Kuh erhielt beim Videodreh lilafarbene Flecken aufgepinselt. Damit wollten die Wadersloher Landjugendlichen zeigen, dass in der Natur die Farbe Lila bei Rindern nicht vorkommt.

Denn der Preis für den Sieger ist attraktiv: eine Dorfparty, bei der die Band „Die Dorfrocker“ und die Sängerin Mia Julia auf der Bühne stehen werden. Ausgelobt hat den Wettstreit der Bund der deutschen Landjugend (BDL). Die Aufgabe lautete, ein Video zu drehen, in dem der Heimatort präsentiert und deutlich gemacht wird, warum die Landjugendlichen als Dorfkinder stolz auf ihr Zuhause sind.

In die Produktion hat die Wadersloher Landjugend viel Zeit und Herzblut investiert. Rund 30 Mitglieder haben an mehreren Drehtagen von August bis Oktober daran mitgewirkt, wie Simone Hauptmeier von der KLJB berichtet. Maßgeblich unterstützt wurde die Gruppe dabei von Benedikt Brüggenthies aus Diestedde, der unter anderem gefilmt und das Video zusammengeschnitten hat.

„In verschiedenen Szenen rocken wir unser Dorf, sei es bei einer Trecker-Waschaktion, in der Kirche mit dem Pastor oder beim Oktoberfest“, sagt Simone Hauptmeier zum Inhalt des Films. Pfarrer Martin Klüsener geht darin übrigens auch mit aufs Oktoberfest und ist dem Anlass entsprechend in Lederhose zu sehen. „In einer Szene zeigen wir, dass Kühe eigentlich nicht lila sind“, berichtet Simone Hauptmeier weiter. Deshalb demonstrieren die Landjugendlichen, wie das Schokoladenlila in der Werbung zustande kommt, indem sie einem gutmütigen Rindvieh ein paar Flecken aufs Fell malen.

Den Zusammenhalt im Dorf machen Szenen mit Kindern und Senioren anschaulich. „Durch diese Aktion konnten wir die Gemeinschaft innerhalb unserer Landjugend weiter stärken, da wir viel Arbeit in dieses Video gesteckt haben“, berichtet Simone Hauptmeier von einem positiven Nebeneffekt.

„Unser Video haben wir am 31. Oktober eingereicht und dann lange auf eine Rückmeldung gewartet.“ Die kam Ende November: Die Wadersloher KLJB hat die erste Wettbewerbshürde genommen und mit ihrem Beitrag die Runde der besten Zehn erreicht. Jetzt kommt alles auf eine möglichst große Unterstützung aus der Heimat an. Denn das Video steht von Donnerstag (7. Dezember) an für sieben Tagen auf der BDL-Facebook-Seite. Die fünf Filme, die dort die meisten Stimmen erhalten, kommen in die Endrunde. Dann entscheidet eine Jury über den Sieger.

Das Video der Wadersloher KLJB ist im Internet auf www.youtube.com eingestellt. Mehr zum Wettbewerb unter www.rock-dein-dorf.de. Wer die Landjugend im Wettbewerb unterstützen möchte, muss auf Facebook (BDLandjugend) ein „Gefällt mir“ für ihren Film hinterlassen.

SOCIAL BOOKMARKS