Liesborner Schützen gewinnen den Pokal
Auf den drei ersten Plätzen fanden sich beim Schießen um den Luftgewehr-Amtspokal die Sportschützen aus Liesborn, Bad-Waldliesborn und Wadersloh wieder. Unser Bild zeigt (v.l.) den Stellvertretenden Bürgermeister Conrad Schlieper, Ralf Huchtkemper, Michael Harz, Ferdi Huchtkemper, Hermann Holtkötter, Heiner Claes, Sven Konietzko, Adolf Schomacher, Wilfried Holtkötter, Theo Geistor, Raimund Bismor und Bruno Zigan.

Nach fairem Wettkampf ging die Schießgruppe aus Liesborn als Sieger hervor und gewann mit 390 Ringen den begehrten Pokal. Auf dem zweiten Platz folgte die Schießriege Bad-Waldliesborn mit 385 Ringen vor den drittplatzierten Sportschützen aus Wadersloh, die 379 Ringe erzielten.

Mit 373 Ringen belegten die Sportschützen aus Diestedde den vierten Platz, gefolgt von den jungen Sportschützen aus Benteler mit 359 Ringen und der Schießgruppe aus Wadersloh-Geist mit 349 Ringen. Unter den 24 Schützen wurde auch der beste Einzelschütze ermittelt. Diesen Titel konnte Michael Harz von den Sportschützen Wadersloh mit 99 Ringen für sich verbuchen. Die Siegerehrung wurde vom Stellvertretenden Bürgermeister Conrad Schlieper vorgenommen. Die siegreiche Mannschaft aus Liesborn konnte den Wanderpokal und einen Erinnerungspokal entgegennehmen. D

ie Mannschaften aus Bad Waldliesborn und Wadersloh sowie der beste Einzelschütze Michael Harz wurden ebenfalls geehrt. Mit einem geselligen Beisammensein endete die gelungene Veranstaltung.

SOCIAL BOOKMARKS