Marc Eggert regiert in Bad Waldliesborn
Bild: Ewald
Mit „kleiner“ Königskette und Diadem präsentierten sich Marc Eggert und Kathrin Pawlik nach dem spannenden Wettkampf als neues Königspaar der Waldliesborner Schützen.
Bild: Ewald

Im Gegensatz zum Sonntag, als alle offiziellen Programmpunkte innerhalb des großen Festumzuges aufgrund des schlechten Wetters – soweit wie möglich – im Festzelt stattfinden mussten, herrschten zum Vogelschießen nicht nur wettermäßig beste Bedingungen.

Zusammen mit zahlreichen Zuschauern verfolgten der Vorsitzende Wilfried Glennemeier und Oberst Franz Josef Gödde gespannt den Kampf von vier Aspiranten um die Königswürde. Denn neben dem Sieger waren noch dessen Bruder Florian Eggert sowie Theo Beumker und Dieter „Ede“ Holznienkemper bis zum Schluss aktiv.

Schießmeister Franz Schomacher hatte ebenso kaum Zeit, einmal beim Nachladen zu verschnaufen, wie Peter Brinkmann als Kommentator dieses Wettkampfes mit ständig neuen Informationen für alle Gäste.

Gleich zu Anfang hatten zunächst Christian Schomacher (Krone), Fabian Lücke (Zepter) und Stephan Schomacher (Reichsapfel) dem da noch recht ansehnlichen Adler die Insignien abgenommen. Dann ging es ohne Verzögerung bis ins Finale, und nach den obligatorischen Böllerschüssen für den neuen König wurde Marc Eggert auf den Schultern seiner Freunde zum Thron in das Festzelt getragen. Für die musikalische Begleitung sorgten der Spielmannszug Benteler und die Musikfreunde Bokel. Offensichtlich fiel den scheidenden Majestäten Michael Hirschhorn und Ruth Goldhammer der Abschied nicht leicht.

Doch Marc Eggert und Kathrin Pawlik forderten (und erhielten schließlich doch) von ihnen die „kleine“ Königskette und das Diadem als Zeichen ihrer neu erworbenen Würde und freuten sich auf die Krönung am späten Nachmittag.

SOCIAL BOOKMARKS