Musikabend tut allen so richtig gut
Foto: Wartala
Endlich wieder ein Live-Konzert: Musiker Johannes Brand spielte am Samstagabend bei Eusterschulte sein erstes Konzert nach der Corona-Pause.
Foto: Wartala

Ob er besonders aufgeregt vor seinem ersten Konzert nach so langer Zeit sei? „Nein, das nicht“, erklärte der Musiker. „Die Vorfreude ist einfach nur größer.“ Angekündigt worden war das Konzert als gemütlicher Abend mit Gitarrenmusik. Normalerweise ist der Wadersloher, der auch einen Wohnsitz im Rheinland hat, für seine Mitsing-Konzerte in der Großgemeinde bekannt und beliebt. Das ist zur Zeit nicht möglich. „Es ist mir ziemlich schwergefallen, eine Liederauswahl zu treffen. Ständig dachte ich, ne, da singen die Leute dann ja doch mit. Aber in eine traurige Stimmung wollte ich euch auch nicht bringen,“ erklärte der Sänger gleich bei seiner Begrüßung.

Unter dem Motto „Romantik und Rock“ hat er es dann aber doch geschafft, 28 Lieder auszuwählen, die aus seiner Sicht eine gute Mischung brachten - Mitsummen war immerhin erlaubt. So sang Johannes Brand bekannte sowie selbst geschriebene Lieder, deutsche Titel von Hannes Wader oder Reinard Mey und englische Hits wie „Killing me softly“ oder „Route 66“. Mit Folksongs, Balladen, eigenen Liedern und Rock- und Popsongs brachte er die Gespräche im Biergarten gleich zum Verstummen. Im Schatten des Kirchturms ließ er musikalisch eine schöne Stimmung aufkommen. Es war der erste Auftritt für Johannes Brand seit Ausbruch der Corona-Pandemie.

Eine Sommerpause mache er auch sonst oft, verriet er dem Publikum, aber nicht über ein halbes Jahr- und nicht gezwungenermaßen. „Am Anfang fand ich das nicht schlimm, da konnte ich im Kopf auf Urlaub schalten und die freie Zeit sogar etwas genießen. Nach zwei Monaten war es aber vorbei. Das habe ich daran gemerkt, dass ich morgens nicht wusste, wann ich aufstehen sollte. Es gab ja nichts zu tun“, sagt er schmunzelnd. Von 80 Auftritten im Jahr, oft mehrere innerhalb einer Woche, sei das Pensum ganz plötzlich auf Null gesunken.

Johannes Brand hat diese Zeit aber auch genutzt und Lieder, die schon seit Jahren existieren, gesammelt und weiter an ihnen gearbeitet. Bald wird sein zweites Album erscheinen.

SOCIAL BOOKMARKS