Philipp Demandt regiert in Liesborn
Bild: Husmann
Philipp Demandt ist neuer Schützenkönig in Liesborn. Er sicherte sich mit dem 218. Schuss die Königswürde und ließ sich von Jungschützenkönig Marvin Berlinghoff (links) und dem scheidenden König Klaus Schnitker auf die Schultern heben.
Bild: Husmann

Er regiert, 20 Jahre nach seinem Vater Heinz-Josef Demandt, Ehrenvorsitzender des Vereins, gemeinsam mit seiner Freundin Carina Dörhoff. Dem Paar steht eine aufregende, aber sicher auch anstrengende Zeit bevor. Nächste Woche ziehen sie von Lippstadt nach Liesborn, in Philipp Demandts Heimatdorf. Im neuen Domizil stehen noch Renovierungsarbeiten an, doch jetzt nehmen sich die beiden erst einmal Zeit zum Feiern. Der 25-jährige Maschinenbauingenieur freute sich sichtlich über seinen Siegestreffer. In der Saison 2011/2012 hatte er als Jungschützenkönig des Vereins bereits einen Vorgeschmack auf die Königswürde bekommen.

Demandt setzte sich an der Vogelstange gegen Dieter Börnemeier und Kersten Drügemöller durch, die zahlreiche gute Schüsse setzten. Kersten Drügemöller hätte die Königswürde ebenfalls gut zu Gesicht gestanden, da sein Onkel Bernhard Schnitker im nächsten Jahr Silberkönig des Vereins ist.

Ganz knapp war es für Dieter Börnemeier, da er den vorletzten Treffer landete. Der Liesborner nahm es sportlich. Er erhielt vom Verein eine Uhr als Trostpreis und verriet im Festzelt augenzwinkernd, dass es nicht die erste für ihn gewesen sei.

Als Insignienschützen waren Matthias Schulze-Dasbeck (Krone), Bernd Drees (Zepter) und Lukas Holtkötter (Apfel) erfolgreich. Seit Sonntag haben auch die Liesborner Jungschützen einen neuen Regenten. Es ist Marvin Berlinghoff. Jüngste Majestät im Liesedorf ist Kinderschützenkönig Kevin Sindermann. Er wählte am Sonntagnachmittag Svenja Oehlmann zur Königin.

SOCIAL BOOKMARKS