Radfahrer stirbt nach Unfall mit Zug
Bild: Fernkorn
Schwere Verletzungen hat ein Radfahrer davongetragen, als er an einem unbeschrankten Bahnübergang von einem vorbeifahrenden Zug erfasst wurde.
Bild: Fernkorn
Die Polizei schildert den Unfallhergang wie folgt: Gegen 11.30 Uhr befuhr der Wadersloher den Radweg parallel der Liesborner Straße aus Wadersloh kommend in Fahrtrichtung Liesborn. Im weiteren Verlauf wollte er über einen unbeschrankten Bahnübergang nach rechts in die Straße Sandkamp abbiegen. Hierbei stieß er mit einem aus Richtung Wadersloh kommenden Triebfahrzeug der WLE-Bahn, deren Gleiskörper parallel zum Radweg verläuft, zusammen und wurde schwer verletzt. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Die Liesborner Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

SOCIAL BOOKMARKS