Schritt für Schritt zum  Kunstwerk
Bild: Brüggenthies
Künstlerin Birgit Baxpöhler (rechts) half Elke Rusteberg aus Lippborg und Peter Wiegelmann aus Lette mit ihren Kunstwerken. In dem Kreativ-Workshop „Mein Kunstwerk-Tag“ werden jedes Mal andere Techniken ausprobiert.
Bild: Brüggenthies

 Bei der Workshopreihe „Mein Kunstwerk-Tag“ im Museum Abtei Liesborn kann jeder seiner Kreativität einen Nachmittag lang freien Lauf lassen und mit Farben und Maltechniken experimentieren.

Ein Dutzend Nachwuchskünstler probierte sich kürzlich an der Malerei mit Pigmentfarben aus. In den Herbstferien ist es ruhig im Museum, doch im Atelierraum im zweiten Stock wurde am Wochenende fleißig gearbeitet: Hoch konzentriert und mit Begeisterung waren die zwölf Teilnehmer der Sache.

Viele von ihnen, die auch  aus den Nachbarorten den Weg ins Museum fanden, sind Wiederholungstäter und schon des Öfteren bei den „Kunstwerk-Tagen“ mit dabei gewesen.

„Der Workshop richtet sich an alle, die immer schon mal selbst malen wollten oder neue Techniken kennenlernen möchten. Viele Teilnehmer sind dann überrascht, dass man gar nicht so viele Farben braucht, um kreativ zu werden“, berichtete Museumspädagogin Antje Mengelkamp, die die „Kunstwerk-Tage“ gemeinsam mit Künstlerin Birgit Baxpöhler leitet.

Wie hat der Künstler gearbeitet? Wie wurden die Farben aufgebracht und verarbeitet? Ein Rundgang durch die aktuellen Ausstellungen gehört zum Pflichtprogramm zu Beginn eines jeden „Kunstwerk-Tags“.

Beim dritten Workshop ging es um das Thema „Pigmente Abstrakt“. Inspirationen gab es in der aktuellen Ausstellung von Ludger Wörtler. Bei Kaffee und Keksen wurde zunächst in gemütlicher Runde diskutiert und anschließend die Ärmel aufgekrempelt und die Pinsel gezückt.

„Die Stimmung hier ist einfach toll. Es macht Spaß zu sehen, wie die Farben ineinander übergehen und so ein Werk entsteht. Das wird ein echter ‚Peter‘ an der Wand“, erklärte Rentner Peter Wiegelmann aus Lette begeistert. Seit anderthalb Jahren macht er bei der Workshop-Reihe mit. Auch Elke Rusteberg aus Lippborg genoss die drei Stunden Nachmittagsprogramm: „Hier finde ich Entspannung neben dem Beruf. Hier gehe ich gerne meinem Hobby nach.“ Der Workshop für Erwachsene kommt gut an und die entstandenen Kunstwerke werden sicher einen Platz in den Wohnzimmern finden.

Der nächste Workshop im Museum Abtei Liesborn ist bereits geplant und wird am Samstag, 14. November, zum Thema „Schwarz auf Weiß“ durchgeführt.

SOCIAL BOOKMARKS