Schüler kollabieren bei Trauerfeier
Bild: Krumkamp
Zu einem Großeinsatz ist es am Donnerstagmorgen in der Wadersloher Innenstadt gekommen.
Bild: Krumkamp

Während der Messe sei mehreren Personen schlecht geworden, heißt es in einer ersten Stellungnahme der Feuerwehr. Schüler seien kollabiert und hätten unter Atemnot gelitten. Vor der Kirche wurden sie umgehend von den zur Hilfe gerufenen Rettungskräften behandelt.

Das es sich um einen so genannten „Massenanfall von Verletzten“ gehandelt habe, waren sechs Rettungswagen, mehrere Notärzte, die Polizei, 16 Feuerwehrkräfte und ein Rettungshubschrauber vor Ort. Letzterer kam allerdings nicht zum Einsatz.

Der Wochenmarkt vor der St.-Margareta-Kirche erschwerte den Einsatz, wie Leiter Michael Schulze-Frielinghaus im Gespräch mit der „Glocke“ einräumte. Dennoch sei eine schnelle Versorgung und ein geordneter Transport der verletzten Personen ins Krankenhaus möglich gewesen. Zum Zustand der Verletzten wollte sich der Einsatzleiter nicht weiter äußern, die Behandlungen im Krankenhaus dauerten am Donnerstagmittag um 12 Uhr an.

SOCIAL BOOKMARKS