Sportverein zeichnet Mitglieder aus
Im Namen des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes überreichte (v. l.) Manfred Mielczarek (links) verdienten Sportlern die Ehrenadel: Heinz Schnieder (Gold), Michael Demandt und Franz Holtmann (Silber), sowie Brunhilde Kretschmer, Antonius Krumme und Hans-Georg Hendricks (jeweils Gold). Vorsitzender Helmut Künneke gratulierte.

Doch zunächst sorgte der Vorsitzende Helmut Künneke für einen satzungsgemäßen Ablauf der Versammlung, indem er für den geschäftsführenden Vorstand den Rechenschaftsbericht des vergangenen Jahres verlas.

Auch anhand des Protokolls der jüngsten Versammlung, verfasst und vorgetragen von Geschäftsführer Stefan Demandt, erläuterte er, wie viel Zeit und ehrenamtliche Arbeit der Vorstand und die jeweiligen Gremien allein für den Bau des Kunstrasenplatzes aufwenden mussten. „Da gab es doch auch so manch schlaflose Nacht“, brachte er die Anstrengungen auf den Punkt.

Bei den Berichten der Abteilungsleiter nutzte Hans Hendricks die Möglichkeit, die derzeitige Arbeit und die Erfolge der Leichtathletik-Jugend vorzustellen. Nach Vorlage des Kassenberichtes durch Carsten Julius und dem Bericht der Kassenprüfer erteilten die Mitglieder dem Vorstand einstimmig Entlastung. Bei den späteren Wahlen wurden Helmut Künneke und Stefan Demandt in ihren Ämtern bestätigt. Als Stellvertretender Kassierer löst Daniel Teigeler Michael Laumann ab. Der Beirat und die Abteilungsleiter wurden ebenfalls bestätigt.

Für ihre besonderen Verdienste um den Sport überreichte Manfred Mielczarek im Auftrag des Fußball-und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) goldene und silberne Verdienstnadeln nebst Urkunde und die Ehrenvorsitzenden des Vereins, Willi Hangebrock und Fritz Niehage, zeichneten neue Ehrenmitglieder aus. Die Vereinsnadel in Gold erhielten Mechthild Böckmann, Bärbel Haverkemper, Agnes Mackenberg, Elisabeth Nienaber, Hedwig Eustermann, Willi Jaeger, Gerhard Lackmann, Paul Petertombeck, Jürgen Rühl, Leo Sindermann, Andreas Winkelnkemper, Erwin Weber jr. und Karl-Heinz Duffe.

Zum Ende der Versammlung wurden noch insgesamt 29 Mitglieder des SV Westfalen 21 mit der Silbernen Vereinsnadel ausgezeichnet.

SOCIAL BOOKMARKS