Vorfreude auf das Schützenfest ist groß
Bild: Ewald
Zusammen mit dem amtierenden Königspaar und dem Vorstand präsentierten sich die erfolgreichen Teilnehmer des Vereinspokal-Schießens vor dem Klosterhof in Liesborn.
Bild: Ewald

Einen herzlichen Willkommensgruß richtete der Vorsitzende Heinz-Josef Demandt dabei auch an das amtierende Königspaar Rainer Müller und Julie Läpke und dankte ihnen für die hervorragende Repräsentation des Vereins bei zahlreichen Anlässen. 

Nachdem Schriftführer Christian Stuckmann das Protokoll der jüngsten Versammlung verlesen hatte, machte der Vorsitzende besonders auf Änderungen im Festablauf aufmerksam. So ist das erstmalige Antreten am Samstag, 5. Juli, auf 15.15 Uhr vorverlegt worden, weil im Zuge der Fußball-Weltmeisterschaft die deutsche Mannschaft bei Erreichen des zweiten Platzes in der Vorrunde am gleichen Tag um 18 Uhr spielen würde. „In diesem Fall werden wir rechtzeitig wieder im Festzelt sein, wo das Spiel auf einer Großleinwand gezeigt wird. Ansonsten haben wir für den Besuch des Königspaares und den dazugehörenden Transfer zur Suderlager Straße und zurück bis zum Großen Zapfenstreich mehr Zeit“, betonte Demandt.

Im Zusammenhang mit der Nutzung von „Pastor’s Garten“ dankte der Vorsitzende auch der Museumsleiterin Dr. Elisabeth Schwarm. Sie hat sich dafür eingesetzt, dass die Fassade des Südflügels der Abtei erst nach dem Schützenfest zur Renovierung eingerüstet wird.

Einen kurzen Überblick über die Aktivitäten der Sportschützen gab Heiner Claes und gab anschließend das Ergebnis des Vereinspokal-Schießens bekannt. Gesamtsieger und bester Schütze in der Schützenklasse wurde mit 98 Ringen Patrik Holtkötter. In der Seniorenklasse war Theo Geistor mit ebenfalls 98 Ringen, und in der Altersklasse Anton Rennkamp mit 95 Ringen bester Schütze. 65 Auszeichnungen konnten an erfolgreiche Teilnehmer übergeben werden. Hierzu gab es auch die Gratulation von Oberst Karl-Heinz Grothues, der gleichzeitig zum Vorexerzieren am 27. Juni um 18 Uhr auf den Festplatz einlud.

Für den abschließend gezeigten Film vom vergangenen Schützenfest, gedreht und bearbeitet von Antonius Gödde, gab es viel Beifall.

SOCIAL BOOKMARKS