Wenn ganz Wadersloh zusammen is(s)t
Bild: Rothfeld
So haben die Wadersloh sicherlich noch nie ein spätes Frühstück genossen: Auf dem Schulhof der Grundschule war einiges los. Der erste Benefiz-Bürgerbrunch konnte sich sehen lassen. Veranstalter und Teilnehmer waren hochzufrieden.
Bild: Rothfeld

Es wird unter freiem Himmel gefrühstückt – und das für einen guten Zweck. „Wadersloh is(s)t zusammen!“ Unter diesem Motto steht der erste Benefiz-Bürgerbrunch in Wadersloh, der durch die Kolpingfamilie Wadersloh und den Männergesangverein „Lyra“ ins Leben gerufen wurde und von der Sparkasse Beckum-Wadersloh unterstützt wird. Die Organisatoren sind mehr als zufrieden, ihre Erwartungen sind klar übertroffen worden. Fast ganz Wadersloh ist auf dem Schulhof zusammengekommen, um gemeinsam zu frühstücken, gemütlich beisammenzusitzen und neue Kontakte zu knüpfen. Das Wetter dazu könnte besser nicht sein. Bei Sonnenschein und mit bester Laune haben schließlich alle ihren Platz gefunden und warten nun gespannt auf das Signal vom Vorsitzenden der Lyra, Martin Neitemeier. „Tafeln Sie, was Körbe, Kühltaschen und Grills hergeben“, fordert er die rund 450 Bürger schließlich auf.

Das lassen sich die Wadersloher nicht zweimal sagen. Manche sind mit Bollerwagen oder großen Pfannen hergekommen und holen nun allerlei Köstlichkeiten hervor. Für die Speisen, Getränke und die Tischdekoration ist jeder selbst zuständig. Ganz nach eigenem Geschmack entscheiden die Teilnehmer selbst, ob ihr Tisch heute üppig, festlich oder rustikal geschmückt ist. Dabei lassen sie ihrer Kreativität freien Lauf. An vielen Tischen sieht man liebevoll zusammengestellte Platten mit Käse und Wurst, frisches Obst und Gemüse oder prall gefüllte Brötchenkörbe. Ob Familien, Freundeskreise, Nachbarschaften oder Vereine, jeder ist begeistert.

Neben Lyra und Kolpingfamilie sind auch Senioren des St. Josefshauses aus Liesborn und der Hofstaat des Schützenvereins Wadersloh vertreten. Ein großes Gemeinschaftserlebnis also, bei dem jeder gleichzeitig noch etwas Gutes tun kann. Noch steht die Höhe der Einnahmen aus dem Verkauf der Eintrittskarten nicht fest. Es dürften aber rund 1500 Euro sein, die dem „Wadersloher Lädchen“ zu Gute kommen. Für die richtige Atmosphäre und Unterhaltung sorgen zwischendurch die Sänger der „Lyra“, die Jugendgruppe der Feuerwehrkapelle Liesborn und der Magier Wilfried aus Wadersloh.

SOCIAL BOOKMARKS