1. Kompanie gewinnt Wanderpokal
Bild: Schoppmann
Sieger des Pokalschießens der Formationen wurden (v. l.) Christian Ohlmeyer, Andreas Gedig, Dr. Wolfram Busse und Julius Busse von der 1. Kompanie.
Bild: Schoppmann

Nachdem am Montag das Königsschießen (König wurde Peter Reeken) den Festablauf dominiert hatte, fanden am Dienstag weitere Schießwettbewerbe statt. Der Wanderpokal im Formationswettbewerb ging an die 1. Kompanie mit Christian Ohlmeyer, Andreas Gedig, Dr. Wolfram und Julius Busse sowie Hermann Kerl. Beim Dämmerschoppen wurden außerdem die Sieger von Hampelmann-, Preis- und Sternschießen geehrt.

König wie Rühmann

Durch die Serenade am Morgen hatte in bewährter Manier Präses Hermann-Josef Vinke geführt. Bei der Vorstellung des neuen Throns wies er darauf hin, dass ihn der neue Regent äußerlich an den großen Schauspieler Heinz Rühmann erinnere. Eine andere Assoziation war Bürgermeister Jochen Walter für sein Grußwort gekommen. Er freue sich, so der Erste Bürger der Pferdestadt, dass der König ein „Paragrafenreiter“ sei, spielte Walter auf den Beruf Reekens als Rechtsanwalt und Notar an.

„Frauen an die Stange“

Als Damenredner hatte der Präses den Journalisten Christoph Lowinski verpflichtet. Er legte Vinke genüsslich ein Ei ins Nest. Wenn es denn in Deutschland so sei, dass eine Kanzlerin das Land regiere, warum solle dann nicht mal eine Frau in Warendorf Schützenkönigin werden? –„Ran an die Vogelstange, meine Damen“ gipfelte die Rede Lowinskis. 

SOCIAL BOOKMARKS