300 Filmfreunde sehen „Feuerzangenbowle“
Bild: Gabi Wild
Vor dem Theater am Wall wurde das Heißgetränk "live und in Farne" ausgeschenkt, danach lief drinnen der Schwarz-Weiß-Filmklassiker.
Bild: Gabi Wild

Mehr als 300 Kinofans wollten sich das Ereignis nicht entgehen lassen.  Es ist eben Kult in Warendorf und Umgebung, „Die Feuerzangenbowle“ live und in Schwarz-Weiß und mit Geschmack zu genießen. Zwar wird die Bowle immer besser, das Filmmaterial leider nicht. Es krächzt und knarzt aus den Lautsprechern, und wenn viele die Dialoge nicht schon auswendig kennen würden, hätten sie wohl Probleme, alles zu verstehen. Gleich zweimal riss während der Vorführung das Zelluloid. Aber nichts und niemand kann wahre Feuerzangenbowle-Freunde aus der Ruhe bringen.

Und beschert wurden sie auch. Der Nikolaus (Martin Richter) erschien im Theater, lobte das Team des TaW und vor allem die Kinokommission unter Raphaela Lagrange, hatte kleine Präsente für die ehrenamtlich Aktiven, aber auch noch Gebäck für das Publikum.

SOCIAL BOOKMARKS