60-jähriges Bestehen der LVHS
Die Landvolkshochschule „Schorlemer Alst“ in Freckenhorst, die den Beinamen „Lern- und Begegnungsort im Grünen“ trägt, ist vor 60 Jahren gegründet worden.

„Jubilieren werden wir erst wieder zum 75. Geburtstag“, erläutert LVHS-Direktor Michael Gennert im Gespräch mit der „Glocke“. „So ganz vorbeigehen können wir aber auch an dem bevorstehenden Ereignis nicht. Bereits seit einem Jahr ist die Feier für den 30. Januar terminiert. Höchster Gast wird Bischof Dr. Felix Genn sein.“ Der Bischof von Münster wird die Fest- und Dankesmesse in der Hauskapelle, die Papst Johannes XX III. gewidmet ist, halten. Heimische Prominenz aus Kirche, Politik, Gesellschaft und Vereinsleben werden an der Geburtstagsfeier teilnehmen. Freckenhorsts Pfarrdechant Laurenz Böggering, der spätere Weihbischof in Münster, Emanuel Graf von Westerholt, der das Grundstück zur Verfügung stellte, Direktor Bernhard Schulte, der verdiente Freckenhorster Bürger, dem sogar eine Straße der Stiftsstadt gewidmet wurde, und Münsters Bischof Dr. Michael Keller, der auch die Einweihung der Bildungsstätte vornahm, waren die tragenden Säulen der Einrichtungsgründung vor 60 Jahren.

Beim Jubiläum 2004 wurde die LVHS im Beisein von Bischof Dr. Reinhard Lettmann als „Leuchtturm der Bildung im Bistum Münster“ bezeichnet. Bundesweit bekannt geworden ist die Bildungsstätte in der Stiftsstadt unter anderem durch die Sommeruniversität, vom damaligen Direktor Hermann Flothkötter ins Leben gerufen und von seinen Nachfolgern Johannes K. Rücker, Präses Bernd Hante und Michael Gennert erfolgreich weitergeführt. Unter dem Dach der LVHS wurde im September 2001 die Akademie Ehrenamt gegründet. Auch für besondere kulturelle Ereignisse haben die Leitungen der LVHS stets gesorgt. So war Justus Frantz mit der Philharmonie der Nationen ebenso zu Gast wie Pater Anselm Grün und Kabarettist Konrad Beikircher.

SOCIAL BOOKMARKS