Aus Facebook-Gruppe wird ein Verein
Bild: Musche
Der Vorstand des neuen Verein  DuBiWa : (v. l.) Jörg Drewes (Beisitzer), Rolf Milz ( Kassenwart), Christian Havelt (Stellvertretender Vorsitzender), Mario Raab (Vorsitzender), Christian Baggeroer (Pressewart), Veit Kröger (Schriftführer), Nicole Klemann (Beisitzer) und Thomas Schröder (Beisitzer).
Bild: Musche

Der verein legt das Augenmerk besonders auf die finanzielle Unterstützung noch nicht genannter Projekte. Die neun Gründungsmitglieder von „DuBiWa“ trafen sich jüngst in die Gaststätte „Alte Herrlichkeit“, um die Idee vorzustellen.

Seit der Gründung vor etwa einem Jahr zählt die Facebook-Gruppe derzeit beachtliche 5000 Mitglieder. Diese positive Resonanz der Bürger und besonders der Jugend zeige, wie wichtig es sei, eine Möglichkeit des Austauschs zu haben, sind die Initiatoren überzeugt. Aus der virtuellen Gruppe heraus entstand das erste große Projekt der Administratoren: Die Party in der Sportschule der Bundeswehr war ein voller Erfolg. Doch warum nun einen gemeinnützigen Verein gründen?

„Wir möchten durch unsere Aktionen Gelder für andere Projekte und Vereine aus Warendorf sammeln“, sagt der Pressebeauftragte Christian Baggeroer. Bei „DuBiWa“ werde es sich somit um einen reinen Förderverein handeln. „Die Facebook-Gruppe wird dadurch in keiner Weise verändert und ist weiterhin für alle Interessierten zugänglich.“ Was genau als Sammelaktion geplant ist, wollte der Vorstand noch nicht verraten. Momentan sei der Verein auch noch nicht beim Amtsgericht registriert. Es handele sich dabei allerdings nur noch um eine Formsache, sagt Baggeroer.

Der neue Vorstand hat sich bei der Vergabe der finanziellen Unterstützung nicht auf einen bestimmten Bereich spezialisiert. Von der Jugendhilfe bis zum Naturschutz wurden alle möglichen Zielbereiche der Gelder in die Satzung aufgenommen. „Wir möchten Warendorf durch unsere Unterstützung noch schöner, liebenswerter und lebenswerter machen“, bringt Christian Baggeroer die Absicht des Vereins auf den Punkt.

SOCIAL BOOKMARKS