Autoteile-Dieb auf frischer Tat ertappt
Bild: dpa
Der Diebstahl von Autoteilen (Beispielbild) hat seit dem vergangene Jahr in Warendorf auffällig zugenommen. Jetzt konnte die Polizei im Norden der Stadt einen Warendorfer (36)  auf frischer Tat ertappen, der vor allem Nebelscheinwerfer, insbesondere von Fahrzeugen der Marken Audi und VW, mutmaßlich gewerbsmäßig von geparkten Autos abmontiert haben soll. Er sitzt seit Mittwoch in Untersuchungshaft.
Bild: dpa

Der 36-jähriger Warendorfer war Polizisten auf der Straße Sandknapp aufgefallen. Als sie den Mann kontrollieren wollten, ergriff er die Flucht. Die Beamten konnten den Tatverdächtigen einholen und festnehmen, obwohl er erheblichen Widerstand leistete. Ein aufmerksamer Anwohner unterstützte das Vorgehen der Polizisten gegen den renitenten Warendorfer bis zum Eintreffen weiterer Einsatzkräfte.

Auf der Flucht vor der Polizei verlor der Mann mehrere Nebelscheinwerferabdeckungen, die er unter seiner Jacke versteckt hatte. Montag und Dienstag wurden der Polizei fünf Fälle von Diebstählen von Fahrzeugteilen im Warendorfer Norden gemeldet. Diese Taten gab der Festgenommene zu, weitere vier Taten konnten ihm bisher ebenfalls nachgewiesen werden.

Der Mann steht im Verdacht, seit 2017 vor allem Nebelscheinwerfer der Automarken Audi und VW abmontiert und gestohlen zu haben. Um ihm auch diese Taten nachweisen zu können, bedarf es noch weiterer akribischer Ermittlungen. Polizeichef und Landrat Dr. Olaf Gericke dankte seinen Beamten für die gute Arbeit. Da der Verdacht besteht, dass der 36-Jährige gewerbsmäßig Fahrzeugteile stiehlt, beantragte die Staatsanwaltschaft Münster die richterliche Vorführung. Am Mittwochnachmittag erließ der Amtsrichter in Warendorf antragsgemäß Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr.

SOCIAL BOOKMARKS