Bernd Holwitt regiert  Milter Schützen
Bild: Brügge
Den neuen König Bernd Holwitt trugen seine Mitbewerber Markus Borgmann (l.) und Ulrich Jeising auf den Schultern.
Bild: Brügge

Als König Bernd „von Ehrengarde und Schweineschwarte“ wird er in die Annalen des Bürgerschützenvereins eingehen. Zu seiner Königin erwählte sich der neue Regent Frauke Schmitz. Die Throngesellschaft bilden Bernd Geismann und Anna Holwitt, Bernd Mangels und Julia Frauendienst, Ralf Mangels und Kathi Jüttner, Pascal Hovestadt und Marion Schütte, Matthias Kuhlmann und Sophia Wöstmann, Klaus Burbank und Marion Wittkamp, André Schmiehusen und Christina Schmiehusen sowie Dominik Hertleif und Kathrin Stiller.

Mit dem Gottesdienst in der St.-Johannes-Kirche hatte der Haupttag des Milter Schützenfestes begonnen. Anschließend traten die Schützen und die Musikzüge auf der Dorfstraße an, wo sie hoch zu Ross von Oberst Elmar Schmiehusen begrüßt wurden.

„Wenn es einen Schützenkalender gäbe, dann wäre jetzt Silvester“, blickte der scheidende König Wigbert Hauphoff mit ein bisschen Wehmut auf das Ende eines ereignisreichen Regentschaftsjahrs. Kein Wunder, hatte er doch in diesen zwölf Monaten geheiratet, den Vogel abgeschossen und war Vater geworden.

In einer Zeit gesellschaftlicher Umbrüche sei das Schützenwesen ein Fels in der Brandung, hob Bürgermeister Jochen Walter in seinem Grußwort hervor. Die große Beteiligung der Milter zeige, dass das Schützenfest dem Dorf Identität verleihe – viel mehr als das die Politik tun könne.

Wie immer standen am Montagmorgen auch die Ehrungen langjähriger Mitglieder auf dem Programm. Für zehnjährige Treue zur Ehrengarde wurden Martin Burbank, Dominik Hertleif, André Schmiehusen und Sebastian Wöstmann ausgezeichnet. Aus den Musikzügen wurden Vinzenz Borgmann, Kathrin Hauphoff, Andreas zur Wickern (20 Jahre), Volker Wiemann (30 Jahre), Hubert Gausepohl und Robert Holtkamp (40 Jahre) sowie Hubert Lienkamp (50 Jahre) geehrt. Den Orden des Hampelmannkönigs bekam Matthias Bachmann.

Ein besonderer Dank von Präses Bernhard zur Wickern galt Platzwart Heinz Rowald, der nach 25 Jahren aus dem Vorstand ausschied und Hauptmann Heinz-Wilhelm Reckhorn für seine 40-jährige Tätigkeit im Offizierskorps. Als Silberkönigspaar wurden Ulrich und Hildegunde Jeising begrüßt.

 Bevor es zum Königsschießen ging, hielt Ratsmitglied Alwin Wiggering die Gedenkrede.

SOCIAL BOOKMARKS