Bewerbung bei Stadt über Online-Formular
Bewerbung per Mausklick: Die Stadtverwaltung organisiert das Auswahlverfahren für Auszubildende mittlerweile über das Internet.

 „Wir erhoffen uns durch dieses innovative Produkt, dass außer der klassischen Zeitungsanzeige auch andere Bewerbergruppen angesprochen werden und somit die Auswahl an qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern vergrößert wird“, sagt Ausbildungsleiterin Angelika Köster. Deshalb werde die Ausbildungs-App zusätzlich zur gedruckten Anzeige über das Stadtmarketing auch auf den Social-Media-Kanälen der Stadt beworben.

Mit der Bewerbungs-App wird ein nahezu durchgängiges, elektronisches Verfahren erstmals bei der Stadt eingesetzt. In Zusammenarbeit mit Jürgen Fieber, bei der Verwaltung für Internet- und eGovernment-Anwendungen zuständig, wurde das Produkt auf die Anforderungen der Stadt Warendorf zugeschnitten. Es kann genauso vom heimischen PC wie auch über mobile Endgeräte genutzt werden. Da neben den einzugebenden Informationen auch alle notwendigen Unterlagen digital übermittelt werden, entfällt der mühsame und kostenträchtige Versand der Dokumente. Das kommt sowohl den Bewerbern als auch der Umwelt zugute.

Erstmals für die Stadt Warendorf ist die Nutzung der eID-Funktion des neuen Personalausweises für dieses Verfahren möglich. Voraussichtlich Anfang nächster Woche wird die zusätzliche Funktion freigeschaltet, mit der die persönlichen Daten direkt aus dem neuen Personalausweis in die Eingabefelder eingelesen werden können. Das erleichtert das Ausfüllen und sichert eine korrekte Übertragung der Daten. „Wir sind damit eine der wenigen Kommunen, die die eID nutzen und zugleich Vorreiter im gesamten Kreis Warendorf“, heißt es dazu aus dem Rathaus.

SOCIAL BOOKMARKS