Der Mietvertrag ist unterzeichnet
Im Beisein von Eltern und Kindern unterzeichnete Kita-Leiterin Gabriele Schulte den Mietvertrag für die Räume an der Warendorfer Straße 62, den Architekt Horst Pawlowski zum ersten Spieletreff im Übergangsdomizil der Kindergruppe in der ehemaligen Hauptschule mitgebracht hatte.

Nun können auch die umfangreichen Umbauarbeiten beginnen, mit denen die Räume für den Einzug der Kindergruppe fit gemacht werden sollen.

Diese Information brachte Architekt Horst Pawlowski den Vertretern des Trägervereins und den Familien der „Springfrösche“ zum ersten Spieletreff in den Übergangsräumen in der ehemaligen Hauptschule. Und er versprach, dass im Oktober der Umzugstermin stattfinden könne. Sebastian Heller vom Vorstand des Trägervereins und Gabriele Schulte als Leiterin unterschrieben dann im Beisein der Eltern und Kinder den Mietvertrag.

Die Erleichterung war bei allen Beteiligten zu spüren – aber auch die immer noch vorhandene Skepsis und die Unzufriedenheit über die zahlreichen Verzögerungen. Eltern und Kinder hatten sich am Dienstag zu einem ersten Kennenlern-Spieletreff mit den Erzieherinnen getroffen, die die Räume in der Hauptschule in der vergangenen Woche geputzt und kindgerecht ausgestattet hatten. Und alle zeigten sich überrascht, wie gut das Übergangsdomizil aussieht.

Am 13. August wird die Gruppe dann offiziell den Betrieb aufnehmen. „Mit Kreativität und Optimismus starten wir hier – und freuen uns, dass schon bei diesem ersten Treffen alle Kinder viel Spaß am gemeinsamen Spiel und Singen zeigten“, freut sich auch Gruppenleiterin Annette Lemkau auf die neue Aufgabe. Mit dem Namen „Springfrösche“ werden dann hoffentlich noch viele weitere Freudensprünge verbunden werden.

SOCIAL BOOKMARKS