Die letzten Konzerte im „Mr. Ed’s“

Die Beckumer Band "Steeldrive" mit (v.l.) Felix Hellmann, Stephan Hegner und Christian Hegner, gastierte am Samstag im „Mr. Ed‘s“.

Die „Wrong Rabbits“, eine Punkrock-Gruppe aus Warendorf mit den Ed’s-Kellnern Oliver Bunz und Björn auf der Lanwer, sowie die Heavy-Rock-Band „Steeldrive“ aus Beckum gaben sich die Ehre.

Umkippen kann beim Konzert am Samstag keiner

Der nächste und damit letzte Gig findet am 29. Dezember in der Kneipe statt. Mit dem Auftritt der „Capellos“ aus Warendorf gibt es dann zum letzten Mal in der beliebten Location Livemusik auf die Ohren. Sie spielen Hits der 1960er- und 1970er-Jahre.

Tanzen allerdings, das ging am Samstag beim besten Willen nicht. Im „Mr. Ed’s“ war es derart voll, dass man nicht einmal hätte umkippen können. Während die „Wrong Rabbits“ mit dreckigem Punk dem Publikum so richtig auf die Ohren gaben, hatten „Steeldrive“ unter anderem mit Coversongs von AC/DC, übrigens ganz dicht am Original, schnell die Herzen der Heavy-Metal-Fans erobert.

Noch einmal Kneipier „Ralle“ abgefeiert

Auch wenn am Samstag die Stimmung bei einigen Gästen eher melancholisch war, so wollte man dennoch gemeinsam mit Kneipier Ralf „Ralle“ Friedrich richtig abfeiern. Der zeigte sich – trotz des nahenden Endes der Kneipe – wie immer tiefenentspannt und gut gelaunt.

Voll war es bereits zu früher Stunde, noch bevor die ersten harten Gitarrenriffs von den „Wrong Rabbits“ erklangen. „Warendorf ist bald wirklich komplett tot“ oder „Wo sollen die die jungen Leute alle hin? Wir hatten früher noch eine riesige Auswahl von der Destille über die Tenne, Klamotte, Klimperkasten, Diesel und City Pub“ waren oft gehörte Sätze.

SOCIAL BOOKMARKS