Ehren-Hellebardier Drees hält Damenrede
Bild: Stock
Das Duo „The Voices“ (Christoph Alexander und Jaqueline Simon) begeisterte bei der Bürgerschützen-Serenade, unterstützt durch Entertainment-Talent Gerd Leve (r.).
Bild: Stock

Durch die Verlegung der Abholung des Königs auf Freitagabend war der Beginn der Serenade um eine Stunde nach hinten verschoben und die Dauer um mehr als eine Stunde verkürzt worden, „ohne dass die Qualität darunter zu leiden hat“ wie Präses Hermann-Josef Vinke betonte. Dass im Anschluss daran das Gesangs-Duo „The Voices“ die Schützen in ihrem Jubiläumsjahr begeisterte, war das Sahnehäubchen der „Serenade 2.0“.

Nach der Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste folgte ein etwas trauriger Rückblick auf das total verregnete Schützenfest im vergangenen Jahr, bevor Bürgermeister Axel Linke die Schützen mit seinem Grußwort wieder aufmunterte: „Das Jubiläum des Bürgerschützenvereins zeigt: Sie stehen mit beiden Beinen fest in unserer Mitte und pflegen aus Überzeugung die Gemeinschaft mit der Warendorfer Bevölkerung!“

Während Kommandeur Dr. Markus Wiedeler Beförderungen bekanntgab, ehrte Präses Hermann-Josef Vinke  Jubiläums-Königspaare. Zudem gab er einen kurzer Ausblick auf die noch anstehenden Aktivitäten im Jubiläumsjahr, bevor das Geheimnis des diesjährigen Damenredners gelüftet wurde. Auf die Bühne kam der Ehrenkommandeur des Hellebardierskorps, Bernhard Drees.

Ausführliche Berichte in der Warendorfer Ausgabe der „Glocke“ am 22. August.

SOCIAL BOOKMARKS