Ems-Hochwasser frisst Krater in die Aue
Bild: Gabi Wild
Fast wie ein Deich nach einer Sturmflut: Großflächig eingebrochen ist das nördliche Emsufer  in der Nähe der Alsmann-Brücke bei Warendorf infolge des jüngsten Hochwassers. Der Weg endet abrupt, die Pferdekoppel ist samt Einzäunung „angefressen“.  
Bild: Gabi Wild