Erst 50000 Besucher 2011 im Freibad
Bild: Schoppmann
Der zweieinhalbjährige Pierre und seine Großeltern Johannes und Gabriele Fiedler hatten gestern Glück: Sie kamen ins Freibad, als Bürgermeister Jochen Walter (l.) und Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Brüggemann mit Blumen und Saisonkarte auf den 50 000. Besucher warteten.
Bild: Schoppmann

Bürgermeister Jochen Walter und der Geschäftsführer der Stadtwerke Warendorf, Jürgen Brüggemann, überreichten ihnen die Familiensaisonkarte im Wert von 75 Euro.

Verregnete Bilanz

Der bisher regnerischen Sommer hat sich negativ auf die Besucherzahl ausgewirkt. Seit der Freibaderöffnung am 7. Mai hat es 103 Öffnungstage gegeben, das sind rund 485 Gäste pro Tag. Der meistbesuchte Freibad-Tag konnte am 28. Juni mit 3052 Besuchern vermerkt werden. Im Gegensatz dazu gab es am 16. Mai auch den geringsten Besuch im Freibad mit 62 Besuchern.

Nur 11 000 im Juli

Im gesamten Monat Juli wurden 11 000 Besucher registriert. Im gleichen Monat des Vorjahres waren es mehr als 51 000 gewesen – eine Rekordmarke, die es für das gesamte Jahr 2011 nun noch zu knacken gilt. Dieses ernüchternde Ergebnis führt Brüggemann auf das durchwachsene Sommerwetter gerade im Juli und in den Sommerferien zurück. Im vorherigen Jahr konnte das Warendorfer Freibad am Ende der Saison eine Besucherzahl von insgesamt 98 000 melden.

SOCIAL BOOKMARKS