Fahrplan für eine neue Schulform steht
Der Fahrplan für die Einrichtung einer neuen Schulform in Warendorf steht.

Das ist das Ergebnis der jüngsten Tagung einer großen Arbeitsgruppe, die sich im Rathaus getroffen hat. Bis zur ersten Woche des neuen Schuljahres sollen die Experten ein Konzept entwickeln, über das dann der Schulausschuss voraussichtlich am 18. Oktober berät. Bevor der Rat – mutmaßlich in der Weihnachtssitzung am 15. Dezember – den formalen Beschluss fasst, würde eine Elternbefragung durchgeführt. Dann sollen systematisch die Erziehungsberechtigten aller Warendorfer Grundschüler der dritten und vierten Klassen befragt werden, ob sie sich vorstellen könnten, ihr Kind auf die Schule der neuen Form zu schicken. Zuvor sollen den Eltern Mitte November in Informationsveranstaltungen die inhaltlichen Eckpunkte der Konzeption vorgestellt werden, erläutert Udo Gohl, Schulexperte der Verwaltung.

Tendenz zu Gesamtschule

Nach den Vorberatungen, die mit einer Empfehlung zur Gründung einer Gesamtschule endeten, wird diese seit Jahrzehnten etablierte Schulform (mit eigener gymnasialer Oberstufe) von einer Mehrheit favorisiert. Die Warendorfer CDU dagegen tendierte bisher eher zu einer alternativen Schulform ohne eigene Oberstufe, um befürchtete Bestandsgefährdungen von Gymnasien zu umgehen. Das würde im Prinzip der von der rot-grünen Landesregierung als Modellversuch propagierten Gemeinschaftsschule entsprechen. Da im Rahmen des „Schulfriedens“ auf Landesebene nun die ganz ähnliche „Sekundarschule“ kreiert worden ist, könnte in Warendorf auch dieses Modell diskutiert werden.

Standortfrage zu klären

Ob Gesamt- oder Sekundärschule  - die neue Form würde in jedem Fall die bisherige Hauptschule „Hinter den drei Brücken“ und die Von-Galen-Realschule ablösen und  voraussichtlich an beiden Standorten realisiert. Wie das vor allem während der Auslaufphase von Haupt- und Realschule, aber auch später im Schulbetrieb an zwei Standorten am sinnvollsten umgesetzt werden kann, ist die zweite zu lösende Frage.

SOCIAL BOOKMARKS