Falscher Polizist bedrängte Autofahrerin
Die Polizei hat einen falschen Polizisten überprüft.

Dabei gab sich der Mann als Polizist aus und zeigte einen vermeintlichen Dienstausweis vor. Als der Ehemann der Warendorferin zu diesem Zeitpunkt nach Hause zurückkehrte, verließ der aggressive falsche Polizeibeamte den Ort. Die über den Sachverhalt informierte Polizei fahndete nach dem Fahrzeug und hielt den Mann in der Innenstadt an.

Bei der Überprüfung des 59-Jährigen fanden die Beamten ein Mäppchen, in dem sich ein Ausweis einer privaten europäischen Polizeiorganisation befand. Um weiteren Missbrauch damit zu verhindern, stellten die Einsatzkräfte den Ausweis sicher. Darüber hinaus leiteten sie gegen den Warendorfer ein Strafverfahren wegen Amtsanmaßung ein.

SOCIAL BOOKMARKS