Familienzentrum vermittelt Tagesmütter
Bild: Kleigrewe
Acht Tagesmütter stehen derzeit auf der Liste des Familienzentrums Freckenhorst und übernehmen die Betreuung von Kleinkindern bis zu drei Jahren. Koordiniert wird die Vermittlung von Fachberaterin Ursula Austermann (hinten r.). Bei ihr können sich Eltern melden, die an einer individuellen Betreuung ihres Kindes interessiert sind. Aber auch neue Tagesmütter sind beim Familienzentrum willkommen.
Bild: Kleigrewe

Acht Tagesmütter stehen derzeit bereit, die bis zu fünf Kinder aufnehmen können. Sie alle haben eine professionelle Ausbildung absolviert und mit dem Bundeszertifikat abgeschlossen. „Tagesmutter zu sein, ist ein richtiger Beruf, kein kleiner Job nebenher“, weiß Maren Thye. Wie ihre Kolleginnen Karin Hokamp, Beate Bley, Elke Feldmann, Monika Kamman, Silke Kleinelanghorst, Margareta Kurapkat und Heike Lilienbecker besucht sie regelmäßig fachspezifische Fortbildungen und tauscht sich mit den anderen Tagesmüttern aus.

In der Betreuung machen die Kinder Erfahrungen in der Kleingruppe und werden so optimal auf den Kindergarten vorbereitet. Einzelkinder können das „Geschwister-Dasein“ erfahren. Dabei haben sie in der familiären Umgebung mit überschaubaren Räumlichkeiten immer eine feste Bezugsperson. Bei kleinen Ausflügen auf Spielplätze oder einen Bauernhof werden die Mädchen und Jungen altersgemäß und gezielt gefördert ebenso wie beim Turnen, Singen, Malen und Toben im Haus.

Die Kosten für die Tagespflege sind seit August 2011 den Kindergartenbeiträgen angeglichen.

Koordiniert wird die Vermittlung im Familienzentrum Freckenhorst von der Fachberaterin Ursula Austermann. Sie ist ebenso Ansprechpartnerin für die Tagesmütter und solche, die es werden möchten, wie vertrauensvolle Anlaufstelle für Eltern. Für persönliche Gespräche steht sie donnerstags von 15 bis 17 Uhr im Kindergarten Wichtelhöhle, Warendorfer Straße 29, bereit. Außerdem ist sie erreichbar unter Tel. 0157 / 82243005 oder tagespflege2@mutter-kind-hilfe.de

SOCIAL BOOKMARKS