Ferienspiele nur noch online buchbar
Bild: von Stockum
Begeistert vom System: (v. l.) Lisa Kakolewski (Bürgerbüro), Bürgermeister Jochen Walter, Detlef Michalczak (Stadtverwaltung), Entwickler Lars Peters, Jugendpfleger Klaus Brake, Klaus-Peter Ottlik (WSU) und Edith Robert (Stadtverwaltung) bei einem Testlauf in der Stadtverwaltung.
Bild: von Stockum

 Erstmals können die Veranstaltungen von den Kindern und Jugendlichen über das Internet gebucht werden. Weit mehr als 200 Aktionen listet das Programm auf. Um die begehrten Plätze komfortabler und auch gerechter vergeben zu können, sind sie ab dem 13. Mai über das Internet buchbar. Bezahlt wird – nur die Teilnahme an wenigen Veranstaltungen kostet Geld – an festgelegten Terminen im Jugendzentrum HoT zwischen den Emsbrücken.

Ansonsten bleibt alles beim Alten: Im nunmehr 33. Jahr bieten die Akteure eine vielfältige Mischung an Aktionen aus den Bereichen Sport, Spiel, Bildung und Kultur. Das System, über das die Veranstaltungen buchbar sind, hat IT-Unternehmer Lars Peters ursprünglich für den Ort Hilter entwickelt. Mittlerweile wird es in vielen weiteren Kommunen eingesetzt, und jetzt auch in Warendorf. Die Anmeldung ist zügig erledigt, Eltern müssen im Bürgerbüro nicht mehr Schlange stehen, und die Verwaltungsmitarbeiter können ihre Arbeitskraft in anderen Bereichen einsetzen. „All das wollten wir entschärfen“, sagt Peters zur Motivation, das Internet-basierte System zu entwickeln.

 Bevor es zu Irritationen kommt: Jeder kann buchen. Wer daheim keinen Zugang zum weltweiten Netz hat, darf die Rechner in der Stadtbücherei, im „@ttic“ im Martin-Luther-Haus, im HoT und im Bürgerbüro nutzen. Die Druckversion des geballten Programms sollte spätestens am kommenden Freitag in allen Schulen im Stadtgebiet verteilt worden sein. 6500 Exemplare sind im Umlauf. Sie dienen aber allenfalls dazu, sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Gebucht werden muss nach einer kurzen Registrierung über das Internet. Die Bestätigung, dass der Nachwuchs auch tatsächlich einen Platz bei der begehrten Aktion ergattert hat, gibt es dann per Post oder per E-Mail.

Bisher habe die Vergabe im Rathaus viel Arbeitskraft und auch Zeit in Anspruch genommen, sagt Bürgermeister Jochen Walter. Er ist guter Dinge, dass es mit dem neuen System für alle Beteiligten deutlich entspannter werden wird.

Buchungen ab 13. Mai unter www.ferienaktionstage-warendorf.de

SOCIAL BOOKMARKS