Feuer in Weihnachtsmarkt-Hütte

Dienstagnachmittag wurde die Feuerwehr auf den Marktplatz gerufen. In einer der Hütten war ein Feuer ausgebrochen.

Mitarbeiter des Bauhofs, die mit den Aufbauarbeiten beschäftigt waren, wurden laut Einsatzleiter Olaf Schröder auf das Feuer aufmerksam, brachen die verschlossene Tür auf und löschten den Brand. Menschen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht in der Hütte. Schaden entstand sowohl an den Geräten als auch an der Hütte selbst. Beziffern konnte Schröder diesen gestern nicht. Auch zur Ursache des Brands konnte er noch keine Angaben machen. Brandstiftung könne ausgeschlossen werden.

Entsetzt machte sich André Pöppelmann, der den Stand betreibt, ein Bild vom Ausmaß des Schadens. Um zur Eröffnung starten zu können, müsse die eingerichtete Hütte wieder komplett ausgeräumt, gesäubert und Geräte ersetzt werden. Die Geräte seien bereits angeschlossen gewesen. Deswegen sei im Vorfeld abgesprochen worden, dass der Strom abgeschaltet bleibt, berichtete Pöppelmann. Daran sei sich offenbar nicht gehalten worden. Die Fritteuse sei deswegen heiß gelaufen und in Brand geraten.

SOCIAL BOOKMARKS